29++ Klima. Energie. Initiative. auf dem Neubiberger Nachtbiomarkt

11.07.2017

Informationen zur Klimainitiative des Landkreises beim Bio- und Fairtradefestival am 13. Juli

Grafik: Logo 29PlusPlus

29++ Klima. Energie. Initiative. auf dem Neubiberger Nachtbiomarkt

Unter dem Motto "Bio rockt!" veranstaltet die Gemeinde Neubiberg am 13. Juli ab 18 Uhr ihren sechsten Nachtbiomarkt im Umweltgarten. Auch der Landkreis München ist mit seiner 29++ Klima. Energie. Initiative. diesmal mit von der Partie. Vertreter des Landratsamtes sowie die Umweltbildungsreferentinnen des Kreisjugendrings München-Land geben Interessierten praktische Tipps, wie sie selbst einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Beispielsweise wird beim Treten am Energierad Energie durch die eigene Muskelkraft erlebbar und anschaulich. Unter dem Motto "Was macht 29++?" können sich Besucherinnen und Besucher am Stand über die aktuellen Projekte und Maßnahmen im Rahmen der Klima- und Energieinitiative informieren.

29++: Erste Projekte umgesetzt, viele Aktionen geplant, zahlreiche Ideen warten

Ende 2016 hat der Landkreis nach knapp einem Jahr Vorarbeit zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern, Kommunen, Wirtschaftsunternehmen und kommunalen Trägern einen umfangreichen Maßnahmenplan beschlossen. Das Ziel: Bis zum Jahr 2030 sollen rund 48 Prozent der CO2-Emissionen eingespart werden. Das würde konkret heißen, die Pro-Kopf-Emissionen im Landkreis von 12,9 Tonnen pro Einwohner und Jahr in 2010 auf dann nur noch 5,7 Tonnen pro Einwohner und Jahr in 2030 zu reduzieren. Doch solche Änderungsprozesse passieren nicht auf dem Papier. Klimaschutz lebt vom Mitmachen, sei es durch einzelne Ideen oder Umdenken im privaten Bereich oder durch größere Kampagnen und Projekte von Institutionen, Verbänden und Firmen.

Zahlreiche dieser Projekte konnten in den letzten Monaten bereits umgesetzt werden. Unter anderem hat der Landkreis München eine Stelle geschaffen, um Umweltbildungsprojekte gemeinsam mit dem Kreisjugendring München-Land zu fördern. Diese Arbeit trägt bereits Früchte: Unterrichtseinheiten zu einschlägigen Themen konnten an mehreren Schulen durchgeführt werden, ein Umweltbildungs-Netzwerk wurde ins Leben gerufen, für den Herbst ist eine Projektbörse für Umweltprojekte von Schülerinnen und Schülern geplant. Hierfür wurde eigens ein Fördertopf geschaffen. Finanziert wird dies alles vom Landkreis München.

Das erweiterte Team des Sachgebietes Energie und Klimaschutz arbeitet an vielfältigen Projekten, die von einem Elektromobilitätskonzept für den Landkreis über das interne Umweltmanagement bis hin zu einer Dialogplattform rund um das Thema Klimaschutz reichen.

Weiter wird im Rahmen der Klimaschutzmaßnahmen an einem MVG-Mietrad-System für den Landkreis, Radschnellwegen, der Fuhrpark-Umstellung sowie der energetischen Begutachtung der kreiseigenen Gebäude und Schulen im Landkreis gearbeitet. Dazu werden Bürgerenergieberatung und -aktionen (wie Stromspar-Check oder Heizungspumpentauschaktion) angeboten. Gerne stellen die Mitarbeiterinnen des Landratsamtes die "29++"-Projekte auch auf dem Nachtbiomarkt im Detail vor und beantworten Fragen dazu.

Eine Institution: der Neubiberger Biomarkt

Der Neubiberger Biomarkt ist selbst ein Vorzeigeprojekt in Sachen Umwelt. Seit Jahrzehnten gibt es jeden Donnerstag auf dem Markt im Neubiberger Umweltgarten Bioprodukte aus der Region zu kaufen. Auf den großen Biomärkten, die einmal im Monat stattfinden, gibt es zusätzlich ein informatives wie unterhaltsames Rahmenprogramm. Zum sechsten Mal findet am Donnerstag, 13. Juli (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter: 20. Juli), von 18 bis 22 Uhr ein großer Nachtbiomarkt mit Markttreiben, kulinarischen Köstlichkeiten und Kleinkunstprogramm statt. Vereine und Initiativen aus der näheren Umgebung der "Fair-Trade-Gemeinde" Neubiberg informieren darüber hinaus über Themen wie Abfallvermeidung, umweltverträgliche Entsorgung, Natur- und Artenschutz, Ressourceneffizienz, Zusammenhänge von Konsum und sozialer Gerechtigkeit und vielem mehr.

Nähere Informationen zum Nachtbiomarkt finden Sie auch auf der Homepage der Gemeinde Neubiberg unter www.neubiberg.de.