Ein Leben für hörbehinderte Menschen

11.07.2017

Regine Zille erhält Bayerische Staatsmedaille für besondere soziale Verdienste

Staatsministerin Emilia Müller (re.) hat das hohe gemeinnützige Engagement von Regine Zille mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale besondere Verdienste gewürdigt. Foto: StMAS

Staatsministerin Emilia Müller (re.) hat das hohe gemeinnützige Engagement von Regine Zille mit der Bayerischen Staatsmedaille für soziale besondere Verdienste gewürdigt. Foto: StMAS

Die Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Emilia Müller, hat am 23. Juni 2017 das ehrenamtliche Engagement der Garchingerin gewürdigt.

Es ist ein relativ überschaubarer Kreis in den die Sozialministerin Regine Zille aufgenommen hat: Seit der Einführung 1970 wurde die sogenannte Sozialmedaille nur an rund 1.000 Persönlichkeiten verliehen.

Die Garchingerin ist Vorsitzende des Bayerischen Cochlea-Implantat-Verbandes e. V. (BayCIV), Koordinatorin des Netzwerks Hörbehinderung Bayern (NHB), Vorstandsmitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Bayern und aktiv im Landesbehindertenrat Bayern. Weiterhin engagiert sich Regine Zille seit Jahren ehrenamtlich in den Behindertenbeiräten der Stadt Garching sowie des Landkreises München. In beiden Gremien wirkt sie als überaus kompetente Expertin und Ansprechpartnerin mit, wenn es um die Belange hörbehinderter Menschen im Landkreis München geht.

Unverzichtbare Unterstützung für den Landkreis München

Insbesondere bei der technischen Ausstattung von öffentlichen Gebäuden, Bürgerhäusern und Schulen im Landkreis München mit Induktionsschleifen leistet Regine Zille mit ihrem Ehrfahrungsschatz unverzichtbare Unterstützung für den Landkreis München.

Regine Zille macht sich mit vorbildlichen Engagement für die Belange hörbehinderter Menschen stark. Sie organisiert im BayCIV wichtige Fortbildungsveranstaltungen und Seminare für betroffene Erwachsene sowie für Familien mit hörbehinderten Kindern und koordiniert die Zusammenarbeit aller Verbände und Organisationen im Netzwerk Hörbehinderung Bayern. Ihr unermüdlicher Einsatz trägt dazu bei, Politik und Gesellschaft für die Bedürfnisse hörbehinderter Menschen zu sensibilisieren.