"Gratwanderung" im Landratsamt München

17.04.2018

Künstlerinnengruppe "artso" präsentiert erste Einzelausstellung am Mariahilfplatz / Vernissage am 25. April 2018

Bereits fünfmal hat sich die Künstlerinnengruppe "artso" in den vergangenen Jahren im Rahmen von ZAK 2020 - Zukunftswerkstatt Arbeitskreis Künstlerinnen aus dem Landkreis München - an Ausstellungen im Landratsamt München beteiligt. Unter dem Titel "Gratwanderung" zeigen die 15 Künstlerinnen aus dem Südosten des Landkreises ab dem 26. April 2018 nun rund einen Monat lang ihre erste Einzelausstellung im Amtsgebäude am Mariahilfplatz.

Dafür haben sich die Künstlerinnen einem anspruchsvollen Thema gewidmet - sowohl für sich selbst, als auch für die Besucher der Ausstellung. Für letztere besteht die Herausforderung vor allem darin, die gewählten Themen und Motive in den einzelnen Werken aufzuspüren und sich damit auseinanderzusetzen. Die ausstellenden Künstlerinnen erhoffen sich davon auch lebhafte Gespräche und weiterführende Anregungen.

Zu sehen sind Bilder in den Techniken Öl, Aquarell, Acryl, Tempera und Digital-Collagen sowie Objekte und Installationen in Keramik, Zinn und Holz. Die Arbeiten stammen von Claudia Augustin, Friederike Hofmann, Hermine Hohenegger, Gisela Jennes, Uta Riess, Antje Schleicher, Beate Schubert, Banu Theis-Baydur, Christine Weidlich und Ingrid Wilsdorff.

"artso" ist eine von insgesamt sechs Künstlerinnengruppen im Landkreis München. Bereits vor zehn Jahren wurde sie gegründet. Die Mitglieder verfügen über langjährige Erfahrung auf künstlerischem Gebiet, sei es durch Studium, den Besuch von Akademien oder Kursen. Im regelmäßigen Gedankenaustausch zu aktuellen Themen finden die Beteiligten immer neue Impulse für ihr künstlerisches Schaffen.

Zur Eröffnung der Ausstellung "Gratwanderung" am Mittwoch, 25. April 2018, um 19 Uhr im Foyer des Landratsamts am Mariahilfplatz 17, 81541 München, sprechen Landrat Christoph Göbel und Antje Schleicher, Leiterin der Künstlerinnengruppe "artso". Musikalisch umrahmt das Gitarrenduo SaitenBlues die Vernissage.

Ab dem 26. April bis einschließlich 24. Mai 2018 ist die Ausstellung dann jeweils montags bis donnerstags zwischen 8 Uhr und 17 Uhr, freitags zwischen 8 Uhr und 15 Uhr, in den verschiedenen Stockwerken des Gebäudeteils A zu sehen. Der Eintritt ist frei.