Verkehrserhebung für schnelle Radverbindung im südlichen Landkreis

18.08.2017

Am 22. August 2017 findet an 17 Standorten eine videogestützte Verkehrserfassung statt

Foto: Fahrrad

Verkehrserhebung für schnelle Radverbindung im südlichen Landkreis

Der Landkreis München plant, eine schnelle Verbindung für Radfahrer zwischen München-Harlaching und der Landkreisgrenze zwischen Sauerlach und Otterfing einzurichten. Weitere Anschlüsse sind in Grünwald, Unterhaching, Taufkirchen und Lanzenhaar vorgesehen.

Die Radverbindung und ihre Zuläufe sollen überwiegend auf vorhandenen Wirtschaftswegen realisiert werden, die entsprechend instand gesetzt werden müssen. In Oberhaching und Sauerlach wird die Strecke durch die beiden Orte führen.

Für die weiteren Planungen ist es erforderlich, die aktuell vorhandene Nachfrage im Fuß- und Radverkehr auf einzelnen Abschnitten zu erfassen. In Oberhaching und Sauerlach werden auf den vorgesehenen Straßenabschnitten ergänzend auch die Kfz-Verkehrsmengen sowie der Schwerverkehrsanteil gezählt. Darüber soll das Verhältnis Radverkehr zu Kfz-Verkehr dargestellt werden. Insgesamt sind drei Erhebungen an unterschiedlichen Tagen - ein Werktag innerhalb der Sommerferien, ein Werktag außerhalb der Ferienzeit und ein Sonntag außerhalb der Ferienzeit - vorgesehen.

Der erste Erhebungstag (innerhalb der Sommerferien) ist der kommende Dienstag, 22. August 2017. Die Vorbereitungen für die videogestützte Verkehrserhebung finden im Zeitraum vom Sonntag, 20. August 2017, bis Montag, 21. August 2017, statt. Hierzu werden an 17 Standorten entlang der Strecke (siehe Plan) Videokameras installiert. Diese werden nach dem Erhebungstag unverzüglich wieder entfernt und hinsichtlich der Nutzernachfrage ausgewertet. Die Videoaufzeichnungen werden nach der Auswertung gelöscht.

Der Landkreis München bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für etwaige auftretende Behinderungen.

Die weiteren Erhebungen finden, je nach Witterungsbedingung, in der 40. und 41. Kalenderwoche statt.

Die schnelle Radverbindung ist ein weiteres Projekt, mit dem der Landkreis den Radverkehr in der Region fördern will. Erst im April dieses Jahres hatte der Kreistag beschlossen, eine erste Radschnellverbindung zwischen der Landeshauptstadt München und der Stadt Garching bzw. der Stadt Unterschleißheim zu verwirklichen. Im Gegensatz zu einer Radschnellverbindung erfüllt eine schnelle Radverbindung nicht voll umfänglich die hohen Standards die an eine Radschnellverbindung gestellt werden.

Für Fragen zum Projekt steht der Fachbereich 3.3.2 - Tiefbau und kommunale Abfallwirtschaft gern zur Verfügung. Ansprechpartner ist Timo Siegmund, Tel.: 089 6221-2524; E-Mail: SiegmundT@lra-m.bayern.de.