Wichtige Weichenstellung im Geschäftsbereich Arbeit, Jugend und Soziales

19.05.2017

Harald Neubauer, Leiter der Arbeitsagentur München, wechselt ans Landratsamt

Foto: Ab 1. Juni 2017 neuer Leiter des Geschäftsbereiches Arbeit, Jugend und Soziales im Landratsamt München: Harald Neubauer.

Ab 1. Juni 2017 neuer Leiter des Geschäftsbereiches Arbeit, Jugend und Soziales im Landratsamt München: Harald Neubauer.

Ein Glücksfall für den Landkreis: Harald Neubauer, bis dato Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit München, übernimmt zum 1. Juni die Leitung des Geschäftsbereiches Arbeit, Jugend und Soziales im Landratsamt. Er vervollständigt damit das oberste Managementteam der Behörde.

Landrat Christoph Göbel freut sich, für diesen zentralen Aufgabenbereich mit Harald Neubauer die perfekte Besetzung gefunden zu haben: "Er kennt den Arbeitsmarkt im prosperierenden Großraum München wie wahrscheinlich kein anderer, er ist bestens vernetzt und bringt umfangreiche Führungserfahrung mit. Er weiß um die sozialen Belange und wo der Schuh am meisten drückt. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Harald Neubauer und bin überzeugt davon, dass er gleichermaßen ein Gewinn für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München und das Team des Landratsamtes sein wird", so der Landrat weiter.

Harald Neubauer steht künftig an der Spitze des größten Geschäftsbereiches im Landratsamt. Neben dem Jobcenter sind hier auch das Jugendamt und der gesamte Sozialbereich verortet. Er nimmt damit, zusammen mit einem hoch erfahrenen Team, ganz wesentlich auf das "soziale Gesicht" des Landkreises Einfluss.

Breiter Erfahrungsschatz

Der gebürtige Oberfranke hatte seinen beruflichen Werdegang bei der damaligen Bundesanstalt für Arbeit begonnen. Nach verschiedenen Leitungsfunktionen übernahm er zunächst den Vorsitz der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Dessau, anschließend in Rosenheim und seit 2012 leitet er die Bundesagentur in München. Mitte der 90er Jahre half er in Lettland engagiert beim Aufbau der dortigen Arbeitsverwaltung. Den umfangreichen Umbau der ehemaligen Bundesanstalt zur modernen Bundesagentur gestaltete Harald Neubauer in unterschiedlichen Funktionen aktiv mit.

Auf die rasanten Entwicklungen am Arbeitsmarkt im Großraum München wirkte der Verwaltungsfachmann mit etlichen Initiativen der Bundesagentur gestalterisch ein. In diesem Zusammenhang ergab sich eine intensive Zusammenarbeit mit dem Landkreis München, dessen exponierte Arbeitsmarktsituation besondere Maßnahmen erfordert. Insbesondere mit dem Jobcenter des Landratsamtes gab es zahlreiche Schnittstellen.

Aufgabenspektrum erweitert

In seiner neuen Funktion als Leiter des Geschäftsbereiches Arbeit, Jugend und Soziales werden Harald Neubauer seine jahrzehntelangen Erfahrungen und seine vielfältigen beruflichen Kompetenzen von besonderem Nutzen sein. In den dazugehörigen drei Referaten sind insgesamt mehr als 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Bürger des Landkreises tätig. Das Referat Kinder, Jugend und Familie (ehemals "Kreisjugendamt") setzt sich in der täglichen Arbeit mit den vielfältigen gesellschaftlichen Entwicklungen im Großraum München auseinander. Mit den Aufgaben des Jobcenters ist der neue Geschäftsbereichsleiter bereits bestens vertraut. Dort trifft er auch auf zahlreiche vormalige Kolleginnen und Kollegen aus der Bundesagentur für Arbeit, die im Zuge der Aufgabenübertragung der Grundsicherung für Langzeit-Arbeitssuchende auf den Landkreis München im Jahr 2012 zum Landratsamt gekommen waren. Auch mit den Tätigkeitsfeldern des dritten Referats, Soziales, hatte er schon in der Leitung der Bundesagentur etliche Berührungspunkte.

In der Gestaltung von umfangreichen Veränderungsprozessen bringt Harald Neubauer ebenfalls weitreichende Erfahrungen mit. Auch davon kann das Landratsamt, das sich noch mitten in einem umfangreichen Struktur- und Leitbildprozess befindet, mit Sicherheit nur profitieren. Darauf und auf die vielfältigen neuen Herausforderungen, die am Mariahilfplatz auf ihn warten, freut sich Harald Neubauer sehr.