Wappen des Landkreises München mit Schriftzug

Grafik mit Buchstaben A in verschiedener Größe

Navigation

Servicenavigation

Hauptnavigation

Bayerische Ehrenamtskarte

Foto: Eine zeitlich begrenzte und eine unbegrenzte Ehrenamtskarte

Das bürgerliche Ehrenamt hat eine lange Tradition in Deutschland und ist aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Es trägt wesentlich zum Gemeinwohl bei, indem es den Staat, die Landkreise und die Kommunen bei der Erfüllung ihrer öffentlichen Aufgaben unterstützt.

Allein im Landkreis München engagieren sich über 13 000 Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich. Damit ihr Engagement eine besondere Wertschätzung und Anerkennung erfährt, führte der Landkreis München zum 1. Januar 2013 die Bayerische Ehrenamtskarte ein. Diese Karte ist ein Dankeschön im Scheckkartenformat!

Ihre Vorteile durch die Ehrenamtskarte

Durch die Ehrenamtskarte erhalten Sie Preisnachlässe und Vergünstigungen unterschiedlichster Art, darunter Vergünstigungen bei Einrichtungen des Freistaates Bayern, seinen Schlössern, Museen und der Seenschifffahrt sowie bei teilnehmenden kommunalen Einrichtungen und Gewerbetreibenden aus der Privatwirtschaft.

Eine Auflistung unserer Partner, der so genannten Akzeptanzstellen mit deren Angebot finden Sie auf unserer Seite Akzeptanzstellen und Vergünstigungen.

Wo können Sie die Ehrenamtskarten einsetzen?

Die Ehrenamtskarte können Sie sowohl im Landkreis München, als auch im gesamten Freistaat Bayern einsetzen.

Eine Übersicht über die teilnehmenden bayerischen Kommunen und Akzeptanzpartner finden Sie auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen unter www.ehrenamtskarte.bayern.de

Wie lange ist die Ehrenamtskarte gültig?

Die blaue Ehrenamtskarte ist 3 Jahre gültig, das jeweilige Ablaufdatum ist auf der Karte ersichtlich. Nach Ablauf müssen Sie die Karte erneut im undefinedLandratsamt München beantragen.

Die goldene Ehrenamtkarte ist unbegrenzt gültig.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.