Wappen des Landkreises München mit Schriftzug

Grafik mit Buchstaben A in verschiedener Größe

Navigation

Servicenavigation

Hauptnavigation

Anonyme AIDS-Beratung

Beschreibung

Das Öffentliche Gesundheitswesen bieten Ihnen an:

  • Beratungsgespräche zu allen mit der HIV-Infektion oder mit Aids zusammenhängenden Fragen (direkt oder telefonisch)
  • Information über Infektionswege, über Schutz vor Ansteckung und über Testverfahren
  • Beratungsgespräch vor dem HIV-Antikörper/Antigen Test
  • einen kostenlosen, anonymen HIV-Antikörper/Antigen Test (Blutentnahme und -untersuchung)
  • persönliche Mitteilung des Testergebnisses
  • Beratung von HIV-positiven Menschen und ihren Angehörigen und Freunden
  • Beratung von Einzelnen und Gruppen
  • Informationen über weitere Beratungsstellen, Behandlungsmöglichkeiten und sonstige medizinische, psychotherapeutische und soziale Angebote und Hilfen für HIV-Positive
  • Informationsveranstaltungen für Institutionen im Landkreis München

Allgemeine Information zum HIV-Test

Wann ist ein HIV-Antikörper/Antigen Test sinnvoll?

Ein HIV-Antikörper/Antigen Test (häufig "Aids-Test" genannt) sollte immer dann erwogen werden, wenn ein Risiko für eine HIV-Ansteckung gegeben war. Dies kann z. B. bei ungeschützten sexuellen Kontakten oder bei gemeinsamem Spritzengebrauch bei intravenöser Drogenabhängigkeit der Fall sein. Wenn Sie hierzu Entscheidungshilfen benötigen, so können Sie sich an eine Aidsberatungsstelle, eine Aids-Hilfe, ein Gesundheitsamt oder einen Arzt Ihres Vertrauens wenden. Frühestens sechs Wochen nach einer Risikosituation kann ein HIV-Antikörper/Antigen Test zuverlässig Auskunft geben, ob eine Ansteckung erfolgt ist. Paare mit dem Wunsch nach Sex ohne Kondom sollten sich testen lassen, falls ein früheres Infektionsrisiko nicht auszuschließen ist.

Wie wird der Test durchgeführt?

Der HIV-Antikörper/Antigen Test wird anonym durchgeführt, d. h. weder der Arzt noch das Labor erfahren Ihren Namen. Ihre Blutprobe wird mit einer Code-Nummer an ein Labor geschickt. In der Regel liegt das Testergebnis eine Woche nach der Blutentnahme vor. Das Ergebnis erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch, eine telefonische Mitteilung ist nicht möglich.

Was bedeutet das Testergebnis?

Ein "negatives" Testergebnis bedeutet, dass keine HIV-Antikörper nachweisbar sind. Liegt ein Ansteckungsrisiko mehr als 6 Wochen zurück, so kann eine HIV-Infektion ausgeschlossen werden.

Ein "positives" Testergebnis bedeutet, dass HIV-Antikörper nachweisbar sind, man muss also von einer Infektion mit HI-Virus ausgehen. Das Testergebnis muss immer durch eine zweite Blutuntersuchung bestätigt werden. Weitere Beratungsgespräche sind jetzt dringend anzuraten.

Kontaktinformationen

Die persönliche Beratung und die Durchführung der HIV-Tests findet jeweils am Donnerstag - nach vorheriger Terminabsprache - zwischen 15:00 Uhr und 17:00 Uhr statt!

Telefonische Beratung von Montag bis Mittwoch 09:00 Uhr - 15:00 Uhr, Donnerstag 09:00 Uhr - 17:00 Uhr, Freitag 09:00 Uhr - 14:00 Uhr.

Formulare und Merkblätter

Kontakt

Ansprechpartnerin
Frau Maier

Telefon: 089 / 6221-1178
Fax: 089 / 6221 44-1178
Zimmer: N 1.13
Organisationseinheit: 3.2.1
E-Mail: MaierG@lra-m.bayern.de

Anschrift des Fachbereiches und Öffnungszeiten

Landratsamt München
Fachbereich 3.2.1 - Gesundheitsschutz, Gesundheitsberichterstattung, Kinder- und Jugendgesundheitspflege
Mariahilfplatz 17
81541 München

Telefon: 089 / 6221-1000
Fax: 089 / 6221-1164
E-Mail: gesundheitswesen@lra-m.bayern.de

Öffnungszeiten:
Montag08:00 - 12:00 Uhr
Dienstag08:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch08:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:30 Uhr
Freitag08:00 - 12:00 Uhr

Persönliche Beratung und HIV-Antikörper-/Antigentest jeweils Donnerstag von 15.00 Uhr - 17.00 Uhr nach vorheriger Terminabsprache.

Dieser Dienstleistung zugeordnete Schlagwörter:
AIDS-Beratung, HIV-Tests, Aids, HIV, Antigen, HIV-Antikörper

Diese Dienstleistungsbeschreibung wurde am  29.07.2016  aktualisiert.


Fanden Sie diese Webseite hilfreich?


Hinweise, Anregungen und Verbesserungstipps können Sie uns gerne über das Kontaktformular mitteilen.
Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail oder telefonisch an den zuständigen Fachbereich.

Fehlen Ihnen Informationen?
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Bitte beachten Sie, dass Sie hierüber keine Rückantwort erhalten.