Fördermöglichkeiten für Anlagen zur Verfeuerung fester Biomasse (Holz, Holzpellets)

Beachten Sie bitte unbedingt den Zeitpunkt der Antragstellung! Als Maßnahmenbeginn kann bereits die Unterschrift unter den Kaufvertrag oder Auftrag gelten.

Über nachfolgende Stellen oder Programme und Gesetze können Sie möglicherweise Förderungen für Ihr Projekt erhalten:

  1. Eigene Gemeinde oder Stadt im Landkreis München
  2. Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) - Förderbank
  3. Marktanreizprogramm
    Ab 1. April 2015 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie die Förderung noch attraktiver gestaltet.
  4. EnergieBonusBayern 10.000-Häuser-Programm
    Eigentümer und Bauherren von selbstgenutzten Ein- und Zweifamilienhäuser, einschließlich Reihenhäuser, können beim Einbau einer Holzheizung (in Verbindung mit einem Wärmespeicher) mit Brennwerttechnik oder Partikelabscheider einen Zuschuss in Höhe von 1.500 Euro erhalten.
  5. Steuerbonus für Handwerkerleistungen:
    Lohn-, Fahrt- und Maschinenkosten sowie die Umsatzsteuer für die Modernisierung und Instandhaltung des Wohnraums in Privathaushalten sind steuerermäßigend zu berücksichtigen. Bei einem Betrag von bis zu 6.000 Euro können im Jahr 20%, also bis zu 1.200 Euro, einmal pro Haushalt von der Steuer abgezogen werden. Nicht kombinierbar mit KfW-Mitteln. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt oder steuerberatenden Stellen.

Weitere Informationen bei: