Biodiversitätstrategie und BayernNetz Natur

Der Schutz von Arten und Lebensräumen ist eine der zentralen Herausforderungen der Zukunft. Um die Vielfalt an Landschaftsräumen und Arten zu erhalten, wurde bereits im Jahr 1984 mit dem Arten- und Biotopschutzprogramm (ABSP) erstmals ein flächendeckendes Naturschutzkonzept in Bayern geschaffen. Seither wird intensiv am Aufbau eines landesweiten Biotopverbunds (BayernNetz Natur) gearbeitet. Dieser wurde im Jahr 1998 auch im Bayerischen Naturschutzgesetz rechtlich verankert.
Trotz aller Anstrengungen die Biodiversität zu erhalten, ist die Vielfalt an Arten und Lebensräumen durch die Einwirkungen menschlichen Handelns weiterhin weltweit und damit auch in Bayern bedroht. Um dem wirkungsvoll entgegen zu treten, hat der Bayerische Ministerrat im April 2008 eine "Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in Bayern" beschlossen.

Das seit mehr als drei Jahrzehnten etablierte BayernNetz Natur dient dabei im Besonderen der Umsetzung der Bayerischen Biodiversitätsstrategie.
Charakteristisch für BayernNetz Natur-Projekte ist die enge Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten (z. B. Landwirte, Naturschutzverbände, Kommunen, Behörden), die Freiwilligkeit der Mitwirkung und der kooperative Ansatz. Finanziert werden die zwischenzeitlich mehr als 400 Projekte aus Landes-, Bundes- und EU-Mitteln sowie aus Stiftungen. Dabei muss der Träger eines Projektes jedoch immer einen Eigenanteil zu den Projektkosten beisteuern. Die Projektgebiete müssen eine Mindestgröße von 100 Hektar aufweisen.

Neben den mittelgroßen bis großen Projekten des BayernNetz Natur wird die Strategie auch in eigenen Biodiversitätsprojekten gezielt umgesetzt. Im Gegensatz zu BayernNetz Natur gelten für Biodiversitätsprojekte keine Mindestvorgaben bezüglich der Gebietsgröße. Die Ziele des Projekts müssen jedoch wenigstens einem der vier Handlungsschwerpunkte zugeordnet werden können:

  • Schutz der Arten- und Sortenvielfalt
  • Erhalt der Vielfalt der Lebensräume
  • Verbesserung des Biotopverbunds
  • Erleben und Erforschen der biologischen Vielfalt.

Im Landkreis München werden aktuell folgende 10 BayernNetz Natur- und/oder Biodiversitäts-Projekte umgesetzt:

Infoblätter zu BayernNetz Naturprojekte

Infoblätter und Plakate zum Biodiversitätsprojekt

Ansprechpartner
Herr Wagner

Telefon:
089 / 6221-2367
Fax:
089 / 6221 44-2367
Zimmer:
F 2.19
Bereich:
4.4.3