Naturdenkmäler (ND)

Nach § 28 Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) können "Einzelschöpfungen der Natur oder entsprechende Flächen bis zu fünf Hektar, deren besonderer Schutz erforderlich ist

  1. aus wissenschaftlichen, naturgeschichtlichen oder landeskundlichen Gründen oder
  2. wegen ihrer Seltenheit, Eigenart oder Schönheit"

per Rechtsverordnung unter besonderen Schutz gestellt werden.
Die Beseitigung sowie alle Handlungen, die zu einer Zerstörung, Beschädigung oder Veränderung des Naturdenkmals führen können, sind nach Maßgabe näherer Bestimmungen verboten.
Im Landkreis München sind derzeit folgende ortsbildprägenden Bäume mit hohem naturschutzfachlichem Wert durch Naturdenkmalverordnungen geschützt:

  • eine Winterlinde auf Grundstück Fl.Nr. 944, Gemarkung Peiß und Gemeinde Aying
  • zwei Eichen auf Grundstück Fl.Nr. 2538, Gemarkung Oberhaching
  • eine Winterlinde auf Grundstück Fl.Nr. 2514, Gemarkung Oberhaching
  • eine Winterlinde auf Grundstück Fl.Nr. 189, Gemarkung Grünwald
  • eine Eiche auf Grundstück Fl.Nr. 25, Gemarkung Straßlach
  • eine Sommerlinde auf Grundstück Fl.Nr. 7, Gemarkung Sauerlach

Darüber hinaus sind die vier nachfolgend aufgeführten flächenhaften Einzelschöpfungen der Natur als Naturdenkmäler unter Schutz gestellt:

Übersichtskarte der Naturdenkmäler (ND)

Flächige Naturdenkmäler (ND)ND-00716 BergergrubeND-00714 Bergermoor in der Gemeinde AyingND-00725 Perlacher Hang westlich der Perlacher Straße in der Gemeinde GrünwaldND-00736 Eichenwald Altlauf

Bei den grau dargestellten Flächen handelt es sich um gemeindefreie Gebiete.