Förderprogramme

Ausbildungsförderung

Seit dem Ausbildungsjahr 2000/2001 legt die LfA Förderbank Bayern den LfA Ausbilderkredit zur Ausbildungsförderung von benachteiligten Jugendlichen auf. Das zinsgünstige Betriebsmitteldarlehen kann von kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberuflern eingesetzt werden. Der LfA Ausbilderkredit ergänzt die Benachteiligtenförderung der Arbeitsverwaltung in Bayern. Weitere Infos finden Sie bei der LfA Förderbank Bayern.

Nach oben

Außenwirtschaft

Die LfA Bayern hilft bayerischen Unternehmen dabei, Chancen auf den zum Teil stark wachsenden ausländischen Märkten zu nutzen. Auch für mittelständische Betriebe bietet die LfA zur Umsatz- und Gewinnsteigerung Finanzierungskonszepte. Weitere Informationen finden Sie bei der LfA Förderbank Bayern.

Nach oben

Filmförderung

Die Erfolge der bayerischen Filmwirtschaft wirken weit über die Branche hinaus und lösen bedeutsame Folgeinvestitionen aus. Ein Grund für die LfA, mit maßgeschneiderten Finanzierungen für eine effektive Förderung zu sorgen.

Weitere Informationen finden Sie bei der LfA Förderbank Bayern.

Nach oben

Gründung

Start-up in Bayern

Das bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technik hat vielfältige Informationen für Existenzgründer in Bayern auf einer eigenen Internetseite zusammengefasst: www.startup-in-bayern.de

KfW Mittelstandsbank

Die KfW-Mittelstandsbank, die Förderbank des Bundes bietet zahlreiche Förderprogramme für Existenzgründer. Die einzelnen Programme finden Sie hier.

Die KfW Mittelstandsbank hat ihre beiden Kreditprogramme "StartGeld" und "Mikro-Darlehen" in einem neuen Produkt, dem "KfW-StartGeld", zusammengefasst. Das StartGeld richtet sich an Gründer, kleine Unternehmen und Freiberufler, deren Gesamtfremdfinanzierungsbdarf maximal 50.000 Euro beträgt.

Darüber hinaus bietet die KfW unter Gründungskatalog.de einen bundesweiten Internet-Suchkatalog, der mit derzeit über 10.000 geprüften gründungsrelevanten Webseiten, Beratungs- und Förderangeboten Existenzgründern die Suche im Internet erleichtern soll.

Gründungsförderung der LfA Förderbank Bayern

Die LfA Förderbank bietet zinsgünstige Startdarlehen, Risikoentlastung und Beteiligungskapital für Existenzgründer fast aller Branchen. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.lfa.de.

Bayerisches Programm zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU)

Mit dem Programm zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen unterstützt der Freistaat Bayern Unternehmensgründer und junge Technologieunternehmen.

Existenzgründungsberatung des Bundeswirtschaftsministeriums

Das Gründerportal des Wirtschaftsministeriums gibt Informationen rund um das Thema Existenzgründung. Der Existenzgründungsberater ist ein computergestütztes Informations- und Lernprogramm, dass über grundlegende Fragen der Unternehmensgründung informiert. Die Inhalte geben Antwort rund um das Thema Selbstständigkeit.

Nach oben

Innovation

Bayerische Technologieförderung

Der Freistaat Bayern stellt im Bereich Innovations- und Technologieförderung umfangreiche Förderprogramme zur Verfügung.

Mittelständisches Technologie-Beratungs-Programm

Mit dem Mittelständischen Industrieberatungsprogramm fördert der Freistaat Bayern Unternehmensberatungen für Industrieunternehmen und unternehmensnahe Dienstleistungen. Mit der Durchführung des Programms ist das RKW Bayern betraut.

Kooperationsbörse des Freiststaates Bayern

Die Technologie-Kooperationsbörse des Freistaates Bayern ist eine Online-Datenbank mit spezifisch Technologie bezogenen Kooperationsangeboten aus dem In- und Ausland: www.technologiepartner.de.

Nach oben

Stabilisierung

Für bayerische Unternehmen in Schwierigkeiten hat die LfA-Förderbank Bayern das Geschäftsfeld "Stabilisierung" geschaffen.

Nach oben

Umweltschutz

Solarkollektoren

Die Errichtung von thermischen Solarkollektoren (insbesondere zur Brauchwassererwärmung) wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit einem Zuschuss von € 125 je angefangener Quadratmeter errichteter Bruttokollektorfläche finanziell gefördert.

Biomasseanlagen

Die Errichtung automatisch beschickter Anlagen zur Verfeuerung fester Biomasse (z.B. Pellets) wird durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit einem Zuschuss von € 55 je kW errichteter installierter Nennwärmeleistung finanziell gefördert.

Gebäudesanierung, Thermische Solaranlagen und Biomasse

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet zahlreiche Förderprogramme rund um die Themen Schaffung von Wohneigentum, Sanierung und Modernisierung von Wohngebäuden sowie Nutzung erneuerbarer Energien.

Erneuerbare-Energien-Gesetz - EEG

Im Erneuerbare-Energien-Gesetz finden Sie die Regelungen für die Abnahme und Vergütung von Strom, der ausschliesslich aus Wasserkraft, Windkraft, solarer Strahlungsenergie, Geothermie, Deponiegas, Klärgas, Grubengas oder aus Biomasse gewonnen wird.

Moderne Technik macht es möglich Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen und so für einen nachhaltigen Schutz der Umwelt zu sorgen. Mit der richtigen Finanzierung werden schonende und regenerative Maßnahmen zum Wettbewerbsvorteil.

Wer wird gefördert?

Nach oben

Wachstum

Unternehmerischer Erfolg bedeutet, sich den Anforderungen der Zeit anzupassen. Investitionen in Wachstum und Modernisierung sind Investitionen in Ihre Zukunft. Die LfA hilft Ihnen dabei, diese Chance zu nutzen, ohne Risiken einzugehen - mit effektiven und günstigen Finanzierungskonzepten. Die genauen Voraussetzungen finden Sie unter Förderangebote.