Deutsch-ukrainischer Expertendialog

Gesundheitsamt im Austausch mit Medizinexperten im ukrainischen Baryschiwka

Deutsch-ukrainischer Expertenaustausch

Gespannte Vortragsatmosphäre beim Medizin-Workshop in Baryschiwka

Bereits seit 1990 unterhält die Gemeinde Pullach im Isartal eine lebendige Partnerschaft mit dem Rayon (Kreis) Baryschiwka und der kreisfreien Stadt Beresan, ca. 70 Kilometer östlich von Kiew in der Ukraine. Bestandteil des regen Austauschprogramms ist unter anderem ein Medizin-Workshop.

In diesem Jahr machte sich auch Susanne Pechel, Tropenmedizinerin am Gesundheitsamt des Landkreises München, mit auf die Reise in die Ukraine, um vor Ort mit Kolleginnen und Kollegen zu diskutieren. Rund 50 Zuhörer lauschten ihrem Vortrag zum Thema „Aufgaben und Angebote des öffentlichen Gesundheitsdienstes“, der sich vor allem an medizinische Leiter von Kliniken und Krankenhäuser und Verwaltungsmitarbeiter richtete. Auch der Landrat der Region Rayon sowie Bürgermeister und Politiker beteiligten sich an der angeregten Diskussion.

Zentrales Thema waren die Aufgaben und Angebote des öffentlichen Gesundheitsdienstes in Deutschland, unter anderem wie sich der öffentliche Gesundheitsdienst in Deutschland definiert, seine Ziele, Aufgaben und Zuständigkeiten. Hierzu gehören beispielsweise Schutzimpfungen, Infektionsschutz, Hygieneüberwachungen oder auch die Aufklärung und Prävention der Bevölkerung in Fragen der Gesundheit. Zur Gestaltung der einzelnen Aufgaben gab es viele Fragen von Seite der ukrainischen Kollegen, insbesondere zur Kontrolle von Badegewässern, Trinkwasserkontrollen, Todesbescheinigungen, Begutachtungen und Infektionsschutz.

Im Oktober steht der Gegenbesuch der ukrainischen Delegation an. Dann wird der Fachdialog in München fortgesetzt.