Durchbruch bei der MVV-Tarifstrukturreform

11.05.2018

+++ Die Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH (MVV) informiert +++

Nach dem Spitzengespräch zur MVV-Tarifstrukturreform, das heute im Münchner Rathaus stattgefunden hat, haben sich Staatsministerin Ilse Aigner, der Sprecher der Landräte Robert Niedergesäß und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter geeinigt, die Reform wie geplant zum Juni 2019 umsetzen zu wollen.

Die Detailfragen der Finanzierung wurden eingehend diskutiert und gelöst. Die Beteiligten haben vereinbart, dass es zum nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2018 keine Tariferhöhung geben soll. Der MVV wird das Preismodell für die Tarifstrukturreform mit den jetzt vereinbarten Inhalten endgültig berechnen und im Juli der Gesellschafterversammlung des MVV zum Beschluss vorlegen. Die finale Entscheidung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Gremien.

"Die Tarifstrukturreform ist ein wichtiger Baustein zur Attraktivitätssteigerung des Öffentlichen Nahverkehrs", so Staatsministerin Aigner, Landrat Niedergesäß und Oberbürgermeister Reiter.