Info-Tage – Älterwerden in Haar: Die Aufsuchende Seniorenberatung stellt sich vor

04.10.2018

Am 21. und 22.09.18 veranstaltete die Gemeinde Haar im Bürgerhaus zwei Informationstage zum Thema "Älterwerden in Haar", die von der Bürgermeisterin Gabriele Müller eröffnet wurden.

Verschiedenste Einrichtungen aus Haar stellten sich an liebevoll gestalteten Messeständen vor. So präsentierten u. a. die Nachbarschaftshilfe Haar e. V., der Seniorenclub Haar e.V. und die Bürgerstif-tung Haar ihre zahlreichen Angebote für Seniorinnen und Senioren.

Daneben stellten sich auch gemeindeübergreifende Institutionen wie die Aufsuchende Seniorenberatung des Landratsamts, die Fachstelle für pflegende Angehörige des Paritätischen oder das kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost vor. Die Besucherinnen und Besucher hatten auf Wunsch auch gleich vor Ort die Möglichkeit, sich beraten zu lassen.

Das Sachgebiet "Aufsuchende Seniorenberatung" des Landratsamts war mit den neuen Kolleginnen und Kollegen vor Ort, die dem Fachbereich Betreuung und Senioren seit kurzem angehören. Am Messestand hatten die Seniorinnen und Senioren die Möglichkeit, konkrete Fragen zu allen Themen des Alters zu stellen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Seniorenberatung ihre Wünsche mitzuteilen. Auf einer Stellwand wurden diese gesammelt. Einige Themenbereiche wie Hilfen im Haushalt, Wohnen im Alter und Unterstützung bei Pflegebedürftigkeit kristallisierten sich heraus.

Die Veranstaltung bot zudem einen gelungenen Rahmen, um die Netzwerke zu anderen Akteuren in der Seniorenarbeit auszubauen oder neu zu knüpfen.

Neben den Informationsständen wurden zahlreiche Vorträge zu altersspezifischen Themen angeboten. Die Besucherinnen und Besucher konnten sich sowohl über rechtliche Themen wie Testament, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung als auch über Maßnahmen zur Gesundheitsprävention und Wohnformen im Alter informieren.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch ein vielfältiges kulinarisches Angebot im Foyer, bei dem sich die Seniorinnen und Senioren sowie die Aussteller weiter austauschen konnten.