Laufen gegen häusliche Gewalt

Interventionsstelle des Landkreises München (ILM) will auf Tabuthema aufmerksam machen und organisiert ersten ILM-Lauf

Häusliche Gewalt ist die in der Gesellschaft am häufigsten ausgeübte Gewalt. Jede dritte Frau ist im Laufe ihres Lebens von Gewalt betroffen, jedoch holen sich nur etwa 20 Prozent der Betroffenen Hilfe. Um auf dieses Thema hinzuweisen, organisiert die ILM dieses Jahr den ersten „Ich Lauf Mit gegen Gewalt“-Lauf, der am 23. November in Haar stattfindet.

Das Beratungsangebot der ILM wurde 2018 von 240 Frauen aus dem Landkreis München angenommen, etwa 79 Prozent der Frauen waren Mütter. Die Anzahl der von häuslicher Gewalt mitbetroffenen Kinder und Jugendlichen lag bei 345, davon waren 284 jünger als 14 Jahre.

Da das Miterleben häuslicher Gewalt auch immer belastende Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche hat sowie die Gefahr nachhaltiger Schäden birgt, gibt es seit 2018 auch eine Fachberatung für Kinder und Jugendliche bei der ILM.

Gegen Gewalt für einen guten Zweck mitlaufen

Als Fachberatungsstelle für häusliche Gewalt des Landratsamts München veranstaltet die Interventionsstelle Landkreis München (ILM) am Samstag, den 23. November 2019, ab 11:00 Uhr im Sportpark Haar, Höglweg 3, 85540 Haar, den ersten "Ich Lauf Mit gegen Gewalt"-Lauf im Landkreis München mit Fünf- und Zehn-Kilometer-Strecken sowie drei Kinderläufen. Ziel ist es, das Tabuthema häusliche Gewalt in den öffentlichen Diskurs zu bringen und die Bekanntheit der ILM als Beratungsstelle für Betroffene zu steigern. Die überschüssigen Einnahmen des Laufs durch die Teilnahmebeiträge kommen einem wohltätigem Zweck der AETAS- Kinderstiftung zu Gute.

Den Anmeldelink und weitere Informationen gibt es unter www.landkreis-muenchen.de/themen/familie-und-soziales/lauf-ich-lauf-mit-gegen-gewalt.

Weil häusliche Gewalt keine Privatsache ist! Holen Sie sich Unterstützung!
Die Beratung ist kostenlos, vertraulich, auf Wunsch anonym.

Fachberatungsstelle Häusliche Gewalt/ ILM
Telefon: 089/6221-1221
E-Mail: interventionsstelle@lra-m.bayern.de

Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ ist rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr unter der Telefonnummer 08000/116 016 und online unter www.hilfetelefon.de über den Termin- und Sofort-Chat sowie per E-Mail erreichbar.