Seminartag für Eltern auf Zeit im Kreisjugendamt München

Die Suche nach Eltern auf Zeit geht weiter!

Mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind am Samstag, den 25. April der Einladung des Pflegekinderteams in den Festsaal des Landratsamtes München gefolgt. Der Seminartag widmete sich ganz dem Thema "Die Bedeutung der Herkunftsfamilie für Pflegekinder und Adoptivkinder". Irmela Wiemann, die bereits zahlreiche Bücher und Artikel zum Thema Pflegekinder und Adoption veröffentlicht hat, brachte auf unterhaltsame Weise, anhand konkreter Beispiele Theorie und Praxis unter einen Hut.

Auf die Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer antwortete Irmela Wiemann sehr praxisnah und lösungsorientiert. Sie fand einfühlsame und persönliche Sätze für Gespräche mit Kindern, die dabei helfen sollen, ihnen die eigene Geschichte und die eigene Herkunftsfamilie nahe zu bringen. Weiterhin verdeutlichte sie die Notwendigkeit, leibliche Eltern trotz der schwierigen Situation zu achten und wertzuschätzen. So "können und sollten leibliche Eltern betrauert, aber keinesfalls verurteilt werden". sagte die Expertin.

Eltern auf lange Zeit - Eltern auf kurze Zeit

Das Pflegekinderteam ist auch weiterhin auf der Suche nach "Eltern auf Zeit", um so den Kindern ermöglichen zu können, in Familien auzuwachsen wenn sie aus den unterschiedlichsten Gründen, wie z.B. einer Erkrankung oder auch einer Überforderung der Eltern, nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie aufwachsen können. Die Kinder erhalten durch eine solche Unterbringung feste Bezugspersonen und einen geregelten Alltag. Sie erleben Familie und erhalten hierdurch die Chance auf eine positive Entwicklung.

Angesprochen fühlen kann sich fast jeder, der Zeit für Kinder hat. "Eltern auf Zeit" können verheiratete und unverheiratete Paare sowie auch alleinstehende Personen werden.

Bei "Eltern auf kurze Zeit", in der sogenannten Bereitschaftspflege, achtet das Pflegekinder-Team darauf, dass Kinder möglichst nicht länger als drei Monate untergebracht werden. Dieses Konzept macht auch für ältere Interessierte Sinn, Stichwort "Großeltern auf Zeit". Bei "Eltern auf lange Zeit", in der Vollzeitpflege über einen langen Zeitraum, wird darauf geachtet, dass der Altersunterschied zwischen Pflegekind und "Eltern auf Zeit" eher dem klassischen Familienbild entspricht.

Die Betreuung und Begleitung der "Eltern auf Zeit" spielt für das Pflegekinder-Team eine große Rolle. Neben Gesprächen und Hausbesuchen werden regelmäßig Seminartage und auch die Teilnahme an einer Supervisionsgruppe angeboten, die die "Eltern auf Zeit" bei ihrer Erziehungstätigkeit unterstützen.

Aktuell arbeitet das Pflegekinder-Team mit ca. 80 Familien und ca. 90 Kindern zusammen. Das Pflegekinder-Team freut sich über neue Familien, die bei dieser gesellschaftlichen Aufgabe helfen.

Über die Website www.elternaufzeit.landkreis-muenchen.de, per Mail an elternaufzeit@lra-m.bayern.de oder telefonisch unter 089/6221-2699 könnten Interessierte direkt mit dem Pflegekinder-Team in Kontakt treten. Auch Infomaterial über "Eltern auf Zeit", zum Verteilen an Interessierte in der Gemeinde, im Sportverein oder dem Freundeskreis, kann dort gerne angefordert werden.