Umleitungen wegen Brückenabrissarbeiten zwischen AD Starnberg und AS Schäftlarn

18.04.2018

A 95 München - Garmisch-Partenkirchen

+++ Eine Mitteilung der Autobahndirektion Südbayern +++

Auf der Autobahn A 95 werden zwischen dem Autobahndreieck Starnberg und der Anschlussstelle Schäftlarn in den nächsten Wochen 5 Brücken abgebrochen und bis Ende des Jahres neu gebaut. Während der Abbrucharbeiten wird es auf den betroffenen Straßen zeitweise zu Umleitungen und Verkehrsbehinderungen kommen. Die Autobahn A 95 selbst ist von den Umleitungen nicht betroffen. Hier fließt der Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Starnberg und der Anschlussstelle Schäftlarn auf einer Länge von rund 6 Kilometer in einer verengten Baustellenverkehrsführung.

Folgende Brückenabbrucharbeiten stehen an:

Von Freitag, den 20. April 20 Uhr bis Montag, den 23. April gegen 5 Uhr wird am Autobahndreieck Starnberg die Verbindung von Starnberg nach München und von Garmisch-Partenkirchen nach Starnberg voll gesperrt, um dort die Autobahnbrücke über der A 952 abzubrechen. Bereits in den Nächten von Mittwoch, den 18. April auf Donnerstag, den 19. April und von Donnerstag, den 19. April auf Freitag, den 20. April werden die beiden Verbindungen Starnberg - München und Garmisch-Partenkirchen - Starnberg jeweils von 21 bis 5 Uhr wegen Vorbereitung des Brückenabbruchs gesperrt. Eine weitere Sperrung erfolgt in der Nacht von Montag, den 23. April 21 Uhr bis Dienstag, den 24. April 5 Uhr, um die Betonschutzwände an den Fahrbahnrändern wieder aufzubauen.

Während der Sperrung wird der Verkehr von Starnberg nach München an der Anschlussstelle Percha aus der A 952 ausgeleitet und über Wangen nach München-Fürstenried geleitet. Der von Garmisch-Partenkirchen kommende Verkehr, der nach Starnberg fahren möchte, wird bereits an der Anschlussstelle Schäftlarn aus der A 95 ausgeleitet und über Neufahrn und Wangen nach Starnberg geleitet.

Von Freitag, den 4. Mai 20 Uhr bis Montag, den 7. Mai 5 Uhr wird die Staatsstraße St 2071 zwischen Schäftlarn und Neufahrn im Bereich der Autobahnbrücke wegen des Abbruchs der Autobahnbrücke voll gesperrt. An der Anschlussstelle bleiben alle Verbindungen geöffnet, es besteht aber keine Möglichkeit von einer Seite der Autobahn auf die andere zu gelangen.

Daher werden folgende Umleitungen ausgeschildert:

Der von München kommende Verkehr, der an der Anschlussstelle Schäftlarn in Richtung Schäftlarn weiter fahren möchte, wird bis zur Anschlussstelle Wolfratshausen weiter geleitet, um dort zu wenden und zurück zur Anschlussstelle Schäftlarn zurück zu fahren. Er kann dann - an der richtigen Seite der Autobahn - ausfahren und nach Schäftlarn weiter fahren. Der von Garmisch-Partenkirchen kommende Verkehrsteilnehmer, der an der Anschlussstelle Schäftlarn nach Wangen oder Neufahrn ausfahren möchte, wird bereits an der Anschlussstelle Wolfratshausen aus der Autobahn ausgeleitet und über Münsing, Berg und Percha nach Wangen bzw. Neufahrn geleitet. Der Verkehrsteilnehmer, der von Schäftlarn nach Neufahrn oder Wangen und zurück fahren möchte, wird über Irschenhausen, Bachhauen, Aufkirchen, Berg und Percha nach Neufahrn bzw. Wangen und zurück umgeleitet. Für den Radverkehr ist während der Vollsperrung eine lokale Umleitung über die Zeller Straße ausgeschildert.

Nach dem Brückenabbruch wird bis Ende August 2018 der Verkehr auf der Staatsstraße 2071 unterhalb der Autobahnbrücke über eine Ampel geregelt, die den Verkehr im wechselseitigen Gegenverkehr auf einer Fahrspure durch die verengte Baustelle führt. Radfahrer werden auf einem eigenen provisorischen Radweg durch die Baustelle geführt.

Drei Feldwege werden im Wald zwischen Schorn, Fercha und Neufahrn wegen des Abbruchs von weiteren Brücken zeitweise bis Mitte Mai voll gesperrt. Die Brücke über der Schorner Straße wird aber erst 2020 zusammen mit dem geplanten Straßenneubau der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schorn und Wangen abgebrochen und neu gebaut.

Die Brücken sind über 50 Jahre alt und altersbedingt verschlissen. Im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung wurde ermittelt, dass ein Abriss und Neubau wirtschaftlicher als eine umfangreiche Generalsinstandsetzung ist. Auch die Fahrbahn hat ein Alter erreicht, das eine Erneuerung erfordert. Im Jahr 2018 werden die Brücken und die Fahrbahn in Fahrtrichtung München erneuert. Im Jahr 2019 folgen die Brücken und die Fahrbahn auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Garmisch-Partenkirchen.

Während der Bauarbeiten werden alle vier Fahrspuren jeweils auf einer Seite der Autobahn in einer verengten Baustellenverkehrsführung geführt. Wegen der verengten Fahrspuren wird die Geschwindigkeit auf Tempo 60 begrenzt.

Die Arbeiten finden unter freiem Himmel statt. Daher kann es jederzeit zu witterungsbedingten Änderungen und Verschiebungen der Arbeiten kommen. Bei den Brückenabbrüchen treten wegen der eingesetzten leistungsstarken Abbruchbagger erhebliche Lärmemissionen auf.

Wir bitten die Verkehrsteilnehmer und die von den Umleitungen und von den lauten Abbrüchen betroffenen Anwohner um Verständnis für die unvermeidbaren Arbeiten.