Bundesstraße 471, Ortsdurchfahrt Garching-Hochbrück: Fahrbahnsanierung

Vollsperrung voraussichtlich vom 31.07.2020 bis Mitte August 2020

+++ Eine Pressemitteilung des Staatlichen Bauamts Freising +++

Das Staatliche Bauamt Freising beabsichtigt, voraussichtlich vom 31.07.2020 bis Mitte August 2020 auf der B 471 in der Ortsdurchfahrt von Garching-Hochbrück sowie im Kreuzungsbereich der B 471 mit der B 13 Verdrückungen zu beseitigen und die Fahrbahn zu erneuern. Die Arbeiten sollen in 2 Bauabschnitten ausgeführt werden.

Der erste Bauabschnitt umfasst den Kreuzungsbereich der B 471 und B 13 (Schleißheimer Straße/Ingolstädter Landstraße/Freisinger Straße). Dort haben sich aufgrund der hohen Verkehrsbelastung zahlreiche Spurrinnen, Risse und Ausmagerungen gebildet.

Der zweite Bauabschnitt wird die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt umfassen. Die B 471 weist im Bereich zwischen Ingolstädter Landstraße und Zeppelinstraße starke Verdrückungen und Risse auf. Diese sind ebenfalls auf das hohe Verkehrsaufkommen zurückzuführen.

Um in beiden Bereichen die Verkehrssicherheit gewährleisten zu können, wird die Asphaltdeckschicht bzw. die Asphaltdeck- und die Asphaltbinderschicht erneuert.

Neben den Arbeiten auf der Fahrbahn wird im zweiten Bauabschnitt die Asphaltdeckschicht des Geh- und Radwegs zwischen Voithstraße und Daimlerstraße erneuert.

Um die Arbeiten so zügig wie möglich durchführen zu können und die Verkehrsbeeinträchtigung so gering wie möglich zu halten, erfolgen die Arbeiten im Schutz einer Vollsperrung. Geplant ist es, die Arbeiten im Bauabschnitt 1 von Freitag, 31.07.2020 bis einschließlich Sonntag, 02.08.2020 überwiegend nachts durchzuführen. Die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt sollen am 03.08.2020 beginnen. Die Arbeiten sind stark witterungsabhängig.

Für den ersten Bauabschnitt (31.07.2020 bis 02.08.2020) wird der Verkehr über die B 13 (Ingolstädter Landstraße), St 2053 (Kreuzstraße), Heidemannstraße und St 2350 (Freisinger Landstraße/Münchner Straße) in beide Richtungen verlaufen.

Im zweiten Bauabschnitt (ab 03.08.2020) wird der Verkehr über die B 13, den Frankfurter Ring und die St 2350 in beiden Richtungen umgeleitet.

Direkten Anwohnern der Bundesstraße sowie Anwohnern der an die Bundesstraße angebundenen gemeindlichen Sackgassen wird während der Arbeiten größtenteils ermöglicht, ihre Grundstücke anzufahren. Das Baufeld darf lediglich in Schrittgeschwindigkeit befahren werden. Derzeit sind 2 Tage vorgesehen, an denen keine Zufahrt möglich sein wird. Hierbei handelt es sich um einen Tag zwischen dem 03.08. und 09.08., da hier die Asphaltfräsarbeiten stattfinden werden. Der zweite Tag wird zwischen dem 10.08. und dem 16.08. sein. An diesem Tag werden die neuen Asphaltschichten eingebaut werden. An allen übrigen Tagen muss mit Einschränkungen und Verzögerungen gerechnet werden.

Die fahrbahnbegleitenden Geh- und Radwege an der B 13 sind von den geplanten Baumaßnahmen nicht betroffen und somit frei befahrbar.

Das Staatliche Bauamt Freising bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die auftretenden Behinderungen sowie die Anlieger um Nachsicht für die mit den gesamten Arbeiten verbundenen Beeinträchtigungen.