Projekte für Senioren während der Coronakrise

Landratsamt leitete 60.000 Euro Fördermittel der Initiative „Unser Soziales Bayern“ an Kommunen weiter

Im Rahmen der Initiative „Unser Soziales Bayern – Wir helfen zusammen!“ hat der Landkreis München Fördermittel in Höhe von 60.000 Euro vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales erhalten. Das Fördergeld soll vor allem Seniorinnen und Senioren zu Gute kommen, die von der Corona-Pandemie in besonderer Weise betroffen sind.

Die Initiative „Unser Soziales Bayern – Wir helfen zusammen!“ des Bayerischen Staatsministeriums für Familie Arbeit und Soziales und Familie ruft im Zuge der Corona-Pandemie dazu auf, mehr Engagement für die Risikogruppe der Seniorinnen und Senioren zu leisten. Oft leiden ältere Menschen pandemie-bedingt unter Einsamkeit und benötigen Unterstützung in ihrem Alltag beim Einkaufen oder im Haushalt. Dem Landkreis München wurden in diesem Kontext Fördermittel in Höhe von 60.000 Euro bereitgestellt. Dem Landkreis München war es ein Anliegen, allen Kommunen die Förderung von kleinen Projekten vor Ort zu ermöglichen. Im Rahmen des vorgegebenen Zwecks hat daher jede Landkreiskommune einen Betrag von 2.068,97 Euro zur freien Verfügung erhalten.

Einkaufsservice und Medien-Lieferservice für Senioren in Neubiberg

Die Fördermittel wurden in jeder Kommune anders eingesetzt. So organisierte beispielsweise die Gemeinde Neubiberg einen kostenfreien Einkaufs-Bring-Dienst für Seniorinnen und Senioren, die ihre Einkaufswünsche wochentags zwischen 9:00 und 11:30 Uhr per Telefon einreichen können. Es handelt sich um eine Kooperation zwischen einem ortsansässigen Lebensmittelhändler und dem Seniorenzentrum Neubiberg, das die Einkaufslieferungen kontaktlos und kostenfrei organisiert. Die Bezahlung erfolgt per Banküberweisung an den Lebensmittelhändler. Auch über einen Medien-Lieferservice können sich die Senioreninnen und Senioren der Gemeinde Neubiberg freuen. Dieser gewährleistet Zugang zu Informationen und Literatur für alle Leser, die mit dem Umgang der digitalen Medien nicht vertraut sind. Die Bestellung erfolgt telefonisch oder per E-Mail.

Weihnachtsaktionen und Förderung der Demenz-Sportgruppe

Die Gemeinden Aschheim und Sauerlach hingegen ließen beispielsweise Weihnachtswünsche wahr werden. Sie organisierten jeweils Weihnachtsaktionen, bei denen Senioreninnen und Senioren entweder ein Weihnachtsgeschenk oder Lebensmittel-Einkaufsgutscheine erhielten. In der Gemeinde Taufkirchen erhielt die Demenz-Sportgruppe Unterstützung. Es handelt sich hierbei um ein Bewegungsangebot für an Demenz Erkrankte sowie deren Angehörige in Kooperation mit dem örtlichen Sportverein SVDJK Taufkirchen. Die Teilnahme ist für Betroffene vergünstigt bzw. kostenlos.