Wappen des Landkreises München mit Schriftzug

Grafik mit Buchstaben A in verschiedener Größe

Navigation

Servicenavigation

Hauptnavigation

Einzelbetriebserlaubnis beantragen

Beschreibung

Für Fahrzeuge, die nicht dem Zulassungsverfahren unterworfen sind, muss vor der ersten Inbetriebnahme des Fahrzeugs die Betriebserlaubnis von der Zulassungsbehörde erteilt werden.

Diese Einzelbetriebserlaubnis gem. § 21 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) oder § 13 EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung (EG-FGV) erhalten Sie in der Regel vom Hersteller oder sie wird durch technische Dienste (z.B. TÜV, KÜS, DEKRA usw.) erstellt.

Folgende Fahrzeuge und Anhänger fallen unter diese Regelung:

  • selbstfahrende Arbeitsmaschinen und Stapler
  • einachsige Zugmaschinen für land- und forstwirtschaftliche Zwecke
  • zwei- oder dreirädrige Kleinkrafträder
  • motorisierte Krankenfahrstühle
  • vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge
  •  elektronische Mobilitätshilfen (z.B. sog. "Segway")
  •  Anhänger in land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, die nicht schneller als 25 km/h gezogen werden
  •  Wohnwagen und Packwagen im Schaustellergewerbe, die nicht schneller als 25 km/h gezogen werden 
  •  fahrbare Baubuden, die nicht schneller als 25 km/h gezogen werden
  •  Anhänger-Arbeitsmaschinen
  •  Spezialanhänger zur Beförderung von Sportgeräten oder Tieren für Sportzwecke
  • Spezialanhänger zur Beförderung von Rettungsbooten des Rettungsdienstes oder Katastrophenschutzes
  •  einachsige Anhänger hinter Krafträdern, Kleinkrafträdern und motorisierten Krankenfahrstühlen
  •  Anhänger für den Einsatzzweck der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes
  •  land- oder forstwirtschaftliche Arbeitsgeräte
  •  Sitzkarren, die hinter einachsigen land- und forstwirtschaftlichen Zugfahrzeugen gezogen werden

Einige dieser oben aufgeführten Fahrzeuge und Anhänger benötigen zudem eine Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) und amtliche Kennzeichen oder Versicherungskennzeichen. Dies kann je nach Fahrzeugart und bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit unterschiedlich sein.

Eine Einzelbetriebserlaubnis gemäß § 13 EG-FGV für Pkw, Lkw und Anhänger kann auch außerhalb einer Zulassung beantragt werden. 

Gesetzliche Grundlagen

Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)
Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)
EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung (EG-FGV)

Kosten

Ab 10,50 Euro

Kontaktinformationen

Die Beantragung einer Einzelbetriebserlaubnis ist persönlich oder durch Vollmacht möglich. (siehe unter "Formulare und Merkblätter")

Formulare und Merkblätter

Anschrift des Fachbereiches und Öffnungszeiten

Landratsamt München
Außenstelle Kfz-Zulassungsstelle und Führerscheinstelle
Bretonischer Ring 1
85630 Grasbrunn-Neukeferloh

Telefon: 089 / 6221-3000
Fax: 089 / 6221-3128
E-Mail: kfz-zulassung@lra-m.bayern.de

Öffnungszeiten:
Montag07:30 - 12:00 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr
Dienstag07:30 - 12:00 Uhr und 13:30 - 15:00 Uhr
Mittwoch07:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag07:30 - 12:00 Uhr und 13:30 - 17:00 Uhr
Freitag07:30 - 12:00 Uhr

Dieser Dienstleistung zugeordnete Schlagwörter:
Einzelbetriebserlaubnis, Betriebserlaubnis, BE, zulassungsfreie Fahrzeuge, zulassungsfrei, verlust BE. selbstständige Bauteile, FTV, Erlöschen der BE, §13 FTV

Diese Dienstleistungsbeschreibung wurde am  22.11.2016  aktualisiert.


Fanden Sie diese Webseite hilfreich?


Hinweise, Anregungen und Verbesserungstipps können Sie uns gerne über das Kontaktformular mitteilen.
Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail oder telefonisch an den zuständigen Fachbereich.

Fehlen Ihnen Informationen?
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Bitte beachten Sie, dass Sie hierüber keine Rückantwort erhalten.