Ehrenamtliche Richter gesucht

Bewerbungsaufruf für ehrenamtliche Richter beim Verwaltungsgericht München

Das Landratsamt München lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ein, sich für das richterliche Ehrenamt beim Verwaltungsgericht München zu bewerben. Derzeit stehen die nächsten Wahlen der ehrenamtlichen Richter für das Verwaltungsgericht München für die Amtsperiode 01.04.2020 bis 31.03.2025 an.

Die rechtsprechende Gewalt wird durch Berufsrichterinnen und -richter sowie durch ehrenamtliche Richterinnen und Richter ausgeübt. Die ehrenamtliche Richterinnen und Richter wirken bei der mündlichen Verhandlung und der Urteilsfindung in gleichem Umfang und mit dem gleichen Stimmrecht wie die Berufsrichter mit und tragen dieselbe Verantwortung für die Entscheidung wie diese. Sie entscheiden gemeinschaftlich mit den Berufsrichtern.

Bei den Beratungen mit den Berufsrichtern brauchen ehrenamtliche Richter nicht über juristische Fachkenntnisse zu verfügen. Hingegen verlangt dieses Ehrenamt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Urteilsvermögen.

Umfangreiche Informationen zum Thema richterliches Ehrenamt beim Verwaltungsgericht können der Broschüre Richterliches Ehrenamt beim Verwaltungsgericht entnommen werden.

Aus den Vorschlagslisten, die nun in 2019 von den zum Gerichtsbezirk gehörenden Kreisen und kreisfreien Städten aufgestellt werden, wählt ein Wahlausschuss beim Verwaltungsgericht München die erforderliche Anzahl von ehrenamtlichen Richtern.

Voraussetzungen:

Das Amt eines ehrenamtlichen Richters kann nur von Deutschen versehen werden. Sie sollen das 25. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz innerhalb des Gerichtsbezirks des Verwaltungsgerichtes München haben.

Ausgeschlossen vom Amt des ehrenamtlichen Richters sind kraft Gesetz (§ 21 VwGO): 

1. Personen, die infolge Richterspruchs die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzen  oder
wegen einer vorsätzlichen Tat zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt worden sind,

2. Personen, gegen die Klage wegen einer Tagt erhoben worden ist, die den Verlust der Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter zur Folge haben kann,

3. Personen, die nicht das Wahlrecht zum Landtag besitzen.

Zu ehrenamtlichen Richtern können gemäß § 22 VwGO nicht berufen werden:

1. Mitglieder des Bundestages, des Europäischen Parlaments, des Landtags, der Bundesregierung oder der Staatsregierung,
2. Richter,
3. Beamter oder Angestellter im öffentlichen Dienst ist, soweit sie nicht ehrenamtlich tätig sind,
4. Berufssoldat oder Soldat auf Zeit ist,
5. Rechtsanwälte, Notare und Personen, die fremde Rechtsangelegenheiten geschäftsmäßig besorgen.

Sich bewerbende Personen sollen nicht nur bereit, sondern zudem interessiert und in der Lage sein, das Amt eines ehrenamtlichen Verwaltungsrichters auch tatsächlich wahrzunehmen.

Jetzt bewerben!

Für Fragen steht Ihnen im Fachbereich 4.3.1- Kommunale Angelegenheiten und Wahlen, Frau Rohrmüller, unter der Tel. 089/6221-2325 zur Verfügung.

Bewerben Sie sich bis spätestens Montag, 19.08.2019, für das ehrenamtliche Richteramt am Verwaltungsgericht München! Entweder schriftlich beim Landratsamt München, Fachbereich 4.3.1, Mariahilfplatz 17, 81541 München, per E-Mail wahlen@lra-m.bayern.de oder persönlich im Landratsamt München, Außenstelle Frankenthaler Str. 5-9, 81539 München bei Frau Rohrmüller, Zi-Nr. F 2.58.

Die Bewerbung muss Vor- und Familiennamen, Anschrift, Beruf und Geburtstag genau bezeichnen.

Das Bewerbungsformular finden Sie untenstehend.

Ansprechpartnerin
Frau Rohrmüller

Telefon:
089 / 6221-2325
Fax:
089 / 6221 44-2325
Zimmer:
F 2.58
Bereich:
4.3.1