Wappen des Landkreises München mit Schriftzug

Grafik mit Buchstaben A in verschiedener Größe

Navigation

Servicenavigation

Hauptnavigation

15.12.2016 15:37
Kategorie: Asyl / Koordinierungsstelle Asyl, Termine

Kurz vor Weihnachten: Berufsschule in Feldkirchen öffnet ihre Pforten

"Tag der offenen Tür" am 22. Dezember, 15 bis 17 Uhr

Der Freistaat Bayern setzt seine Anstrengungen in der Bildungsarbeit für junge Asylbewerber, Geflüchtete und andere berufsschulpflichtige junge Menschen, die einen vergleichbaren Sprachförderbedarf haben (z.B. neu zugezogene EU-Ausländer), fort. Mit Berufsschulintegrationsklassen und dazugehörigen Vorklassen sollen die jungen Menschen intensiv auf eine Ausbildung und das Berufsleben vorbereitet werden. Zur Förderung der Integration spielen Sprachförderung und eine fundierte sozialpädagogische Betreuung eine zentrale Rolle im Schulalltag.

Der Landkreis München arbeitet intensiv mit der Regierung von Oberbayern zusammen, um die erforderliche Zahl an Schulplätzen für die vielen jungen Menschen, die im Landkreis München leben, zu schaffen.

Seit 12. Dezember 2016 können nun in 5 Klassen 100 junge Menschen in Feldkirchen unterrichtet werden. "Ein Glücksfall", so Landrat Christoph Göbel, "dass dort ein geeignetes Gebäude gefunden wurde und die Gemeinde ihre Zustimmung für die Bildungsarbeit zur Verfügung gestellt hat."

Bürgermeister Werner van der Weck und Landrat Christoph Göbel möchten nun alle Interessierten informieren und laden gemeinsam mit der Schulleitung und dem Beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft gGmbH München, das die sozialpädagogische Betreuung der jungen Leute übernimmt, zu einem "Tag der offenen Tür" ein.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die neuen Schulräume, in der Dornacher Str. 3 (rückwärtiger Eingang auf der Südseite des Gebäudes) in Feldkirchen kurz vor Weihnachten, am Donnerstag, 22. Dezember 2016, von 15 Uhr bis 17 Uhr besichtigen.