Aktion Zukunft+

Morgen mehr Möglichkeiten

Klimaschutzschutzprojekte im Landkreis München und weltweit gemeinschaftlich finanzieren: Das ist das Ziel der Aktion Zukunft+, die vom Landkreis München in Kooperation mit der Energieagentur Ebersberg-München GmbH initiiert wurde und im Frühjahr 2023 startet.

Die Grundidee: Mit dem Erwerb von Zukunft+ Zertifikaten unterstützen Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Organisationen und Kommunen Klimaschutzprojekte im Landkreis München und weltweit. Jede Käuferin und jeder Käufer kann dabei selbst entscheiden, welches Projekt unterstützt wird und so via Crowdfunding in die Umsetzung gebracht wird. Da jedes Zukunft+ Zertifikat mit dem Wert einer Tonne CO₂ hinterlegt ist, können gleichzeitig die eigenen CO₂-Emissionen ganz oder in Teilen ausgeglichen werden.

Lokale und globale Klimaschutzprojekte fördern

Die Aktion Zukunft+ bietet die Möglichkeit, Klimaschutzprojekte durch eine Spende gezielt zu unterstützen. Dazu steht eine breite Auswahl an Projekten, die das Klima schützen und CO₂-Emissionen nachweißlich wirksam einsparen, zur Verfügung: Innovative Energietechnologien, clevere Mobilitätsmodelle oder fortschrittliche Ansätze für die Land- und Forstwirtschaft. Neben regionalen Projekten im Landkreis unterstützen Käuferinnen und Käufer auch Klimaschutzprojekte im globalen Süden.

Freiwilliger CO₂-Ausgleich

Ein Zukunft+ Zertifikat steht jeweils für eine Tonne eingesparter Treibhausgas-Emissionen. Mit dem Klimaschutzbeitrag werden, neben der Unterstützung von Klimaschutzprojekten im Landkreis München, verifizierte Emissionsminderungszertifikate (sogenannte CO₂-Zertifikate) am Freiwilligen Markt von der Energieagentur Ebersberg-München gGmbH erworben. Damit können Spenderinnen und Spender den eigenen CO₂-Fußabdruck ganz oder auch teilweise ausgleichen.  

Wichtig ist: CO₂-Kompensation allein ist nicht ausreichend, um das Problem des Klimawandels zu lösen. Lediglich die nicht vermeidbaren Restemissionen kommen gemäß den Leitlinien der Aktion Zukunft+ für den Ausgleich durch Zukunft+ Zertifikate infrage. Das bedeutet: vermeiden, reduzieren und erst dann kompensieren.

Für Informationen und Beratung, wie Sie CO₂-Emissionen bestmöglich vermeiden bzw. reduzieren, steht Ihnen die Energieagentur Ebersberg-München als Projektpartnerin der Aktion Zukunft+ kompetent zur Seite: www.energieagentur-ebe-m.de. Wie hoch Ihr persönlicher CO₂-Fußabdruck ist, erfahren Sie in wenigen Schritten hier: CO2-Rechner des Umweltbundesamtes.

Start im Frühjahr 2023

Die Aktion Zukunft+ startet im Frühjahr 2023. Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen und andere Institutionen können dann über einen Online-Shop Zukunft+ Zertifikate kaufen und so Klimaschutzprojekte gemeinschaftlich in die Umsetzung zu bringen

Zukunftsprojekte im Landkreis München gesucht

Sie haben eine gute Idee, um die CO₂-Emissionen im Landkreis München spürbar zu senken? Die Aktion Zukunft+ ermöglicht es Ihnen, Ihre Projektidee zu realisieren und ein breites Publikum für die Finanzierung zu gewinnen. Die Anmeldung beginnt voraussichtlich ab Februar 2023.

Gefördert werden Projektideen, die :
  • dazu beitragen, den Klimaschutz im Landkreis München deutlich voranzutreiben,
  • eine unmittelbare und quantifizierbare CO₂-Minderung garantieren,
  • zusätzlich garantieren dass, die CO₂-Minderung ohne das geplante Projekt und die Förderung  nicht eintreten würde,
  • mit einem plausiblen Monitoring-Konzept die Zielerreichung kontrollieren.
Idealerweise zeichnen sich die Projekte zudem aus durch:
  • eine hohe CO₂-Minderung im Verhältnis zur Fördersumme (Effizienz),
  • die Übertragbarkeit bzw. Replizierbarkeit des Ansatzes,
  • eine lange Wirkdauer (Verstetigungspotenzial),
  • positive soziale und ökologische Nebeneffekte,
  • Innovation sowie eine langfristige Veränderung des Klimaverhaltens von Zielgruppen.

Antrags- bzw. teilnahmeberechtigt sind Gemeinden, Vereine, Genossenschaften, Organisationen, Eigentümergemeinschaften, Privatinitiativen, Unternehmen oder volljährige Privatpersonen, die auf dem Gebiet des Landkreises München ein Projekt zur CO₂-Minderung umsetzen möchten. Sie alle können allein oder in Kooperation ihre Projektanträge einreichen. Die Abwicklung der Projektförderung übernimmt die Energieagentur Ebersberg-München im Auftrag des Landkreises.

Anträge auf Projektförderung im Rahmen der Aktion Zukunft+ können voraussichtlich ab Februar 2023 gestellt werden. Die Antragsformulare und weitere Informationen finden Sie dann hier zum Download.

Kontakt

Frau Reisner
Ansprechpartnerin

Telefon:
089 / 6221-2152
Fax:
089 / 6221 44-2152
Zimmer:
F 3.06
Bereich:
3.3.2.1