Servicestelle Nachbarschaftshilfen/Ehrenamt

Die Servicestelle Nachbarschaftshilfen/Ehrenamt ist Anlaufstelle für:

  • Nachbarschaftshilfen im Landkreis München

Die Servicestelle unterstützt die Vernetzung, Koordination, ebenso den Ausbau bestehender und die Initiierung neuer Angebote aller Nachbarschaftshilfen und Initiativen zur Selbsthilfe im Landkreis München. Als Koordinations- und Vermittlungsstelle hilft die Servicestelle Nachbarschaftshilfen/Ehrenamt bei sämtlichen Fragestellungen, wie Organisationsberatung, Projektförderungen, Schulungs- und Fortbildungsangeboten, Versicherungsfragen usw..

  • Sämtliche Vereine, Organisationen, Initiativen, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten

Auch Vereine, Organisationen und Initiativen, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten, können sich an die Servicestelle wenden.
Insbesondere beim Aufbau und der Umsetzung neuer Projektideen im Bereich Bürgerschaftliches Engagement steht die Servicestelle beratend zur Seite. Sowohl bei der Konzeptentwicklung und Finanzierungsplanung, als auch bei der Antragstellung von Projektförderungen kann hier unterstützt werden. Darüber hinaus werden von der Servicestelle Nachbarschaftshilfen/Ehrenamt regelmäßig Fortbildungs- und Schulungsangebote initiiert, die den Vereinen und Organisationen i. d. R. kostenlos zur Verfügung gestellt werden. 
Im Fokus steht aktuell der Themenbereich rund um das Ehrenamtsmanagement (=> Link Beschreibung/Termine). Durch diese Schulungen können die Einrichtungen durch den Austausch guter Beispiele aus der Praxis voneinander profitieren. Durch die professionelle Begleitung kann eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Qualitätssicherung der Arbeit vor Ort angestoßen werden. Veränderte Lebenswelten und gesellschaftliche Entwicklungen werden in den Blick genommen und Strukturen können modernisiert und angepasst werden. Die Organisationen werden dabei auch bei der Gewinnung von Ehrenamtlichen unterstützt.

  • Koordinatoren für Ehrenamt in den Kommunen im Landkreis München

Neben den Nachbarschaftshilfen und Organisationen, die mit Ehrenamtlichen zusammenarbeiten, steht die Servicestelle Nachbarschaftshilfen/Ehrenamt auch den zuständigen Stellen für Ehrenamt in den Kommunen im Landkreis München als Anlaufstelle zur Verfügung.
Schulungs- und Fortbildungsangebote, die von der Servicestelle organisiert werden, können auch von den kommunalen Ehrenamtskoordinatoren besucht werden.
Für die Zukunft werden verschiedene Vernetzungs- und Austauschangebote angestrebt, um die Zusammenarbeit im Landkreis München voranzutreiben. Ebenso sollen kommunenübergreifende Projekte, wie 2018 die Ehrenamtsmesse, die in Kooperation mit den fünf Nordkommunen veranstaltet wurde, weiterverfolgt und ausgebaut werden.

  • Aus- und Aufbau haushaltsnaher Dienstleistungen

Der Landkreis München möchte bedarfsgerecht und vorausschauend im Hinblick auf bevorstehende demografische Veränderungsprozesse Angebote fördern, die auf seine strategischen Ziele „ambulant vor stationär“ und „würdig und erfüllt leben im Alter“ hinwirken. Der Ausbau niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote bzw. von Angeboten zur Unterstützung Alltag ist dabei eine Kernaufgabe. 

Seit 2018 wird an der Weiterentwicklung eines Förderkonzepts zum Ausbau der haushaltsnahen Dienstleistungen gearbeitet. Als wichtigster Kooperationspartner fungiert dabei die Arbeitsgemeinschaft der Nachbarschaftshilfen im Landkreis München. Zahlreiche Nachbarschaftshilfen haben sich inzwischen in diesem Bereich professionalisiert. Durch die Verabschiedungen verschiedener Förderrichtlinien leistet der Landkreis hier Unterstützung, z. B. durch Kostenübernahme der Schulungskosten für Helferschulungen. Die Servicestelle Nachbarschaftshilfen und Ehrenamt ist zentrale Koordinationsstelle bei der Weiterentwicklung des Förderkonzepts. In enger Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Senioren und der Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement wird aktuell Informationsmaterial für weitere Anbieter und für die Ansprechpersonen in den jeweiligen Kommunen erarbeitet.

Das Seniorenpolitische Gesamtkonzept, das derzeit überarbeitet wird, soll weiteren Aufschluss über noch bestehende Bedarfe in der Versorgung mit haushaltsnahen Dienstleistungen liefern. Darauf aufbauend sollen weitere Unterstützungsleistungen zum Aufbau einer landkreisweiten Versorgung mit haushaltsnahen Dienstleistungen entwickelt werden.