Zulassungsanträge per Post

Folgende Dienstleistungen können auch per Post bei der Zulassungsbehörde beantragt werden. Bitte füllen Sie dazu folgenden Antrag aus und schicken ihn zusammen mit den erforderlichen Unterlagen an die dort angegebene Adresse. Welche Unterlagen benötigt werden entnehmen Sie bitte den unten aufgeführten Dienstleistungen. Der Postantrag ersetzt die persönliche Vorsprache bei der Zulassungsbehörde.
Das Postverfahren ist nur für Vorgänge mit deutschen Zulassungsdokumenten möglich (keine Importe).

Antrag auf Durchführung eines Zulassungsvorganges per Post

Antrag auf Ausstellung einer neuen Zulassungsbescheinigung Teil I nach Verlust oder Diebstahl per Post (Ersatzschein)

Antrag auf Außerbetriebsetzung eines Fahrzeugs per Post

Häufig gestellte Fragen

Wichtig: Nutzen Sie dazu immer unser Antragsformular (siehe oben)!

Nein, zur Vorlage Ihres Personalausweises (Reisepass, etc.) genügt die Übersendung einer gut leserlichen Kopie der Vorder- und Rückseite.

Ja, die erforderlichen Fahrzeugdokumente (welche das genau sind, können Sie der jeweiligen Dienstleistung entnehmen) müssen im Original dem Antrag beigefügt werden.

Die neuen Zulassungsdokumente erhalten Sie umgehend nach Bearbeitung auf dem Postweg zurück. Wir verwenden dafür ein Übergabeeinschreiben – bitte stellen Sie daher den Empfang bzw. die Abholung in der Postfiliale sicher.

Die anfallenden Zulassungsgebühren begleichen Sie im Nachgang per Rechnung. Diese erhalten Sie zusammen mit Ihren Zulassungsunterlagen.

Sofern es sich um einen Vorgang handelt, bei dem Kennzeichenschilder benötigt werden, senden wir Ihnen die erforderlichen Plaketten zum selber Kleben zu.

Auf unserer Seite zur Online-Zulassungsbehörde finden Sie ein Erklär-Video zur Plakettenanbringung.

Die Kennzeichenschilder kaufen Sie bei einem Schilderhersteller Ihrer Wahl (zertifizierter Schilderpräger vor Ort, online, etc.).

Die Bearbeitsungsdauer kann derzeit nicht abgeschätzt werden.

Sie haben mehrere Möglichkeiten, Ihren Postantrag bei uns einzureichen.

Der Klassiker:

Versand der Unterlagen an unsere Postfachadresse:

Landratsamt München
KFZ-Zulassungsbehörde
Postfach 90 07 51
81507 München

Empfehlung: Versand per Einschreiben

Der Direkte:

Abgabe der Unterlagen (verschlossener Umschlag!) zu folgenden Zeiten bei unserem Empfangspersonal direkt bei der Zulassungsbehörde:

Montag bis Freitag         08:00-12:00 Uhr

Der Münchner:

Einwurf der Unterlagen (verschlossener Umschlag!) in den Briefkasten des Landratsamts am Mariahilfplatz 17 in München rund um die Uhr.

Falls die Vorlage Ihrer bisherigen Kennzeichenschilder erforderlich ist, müssen Sie diese Ihren Antragsunterlagen beifügen. Die Schilder werden dann von uns entwertet und fachgerecht entsorgt.

Profi-Tipp: Wenn Sie Ihre Kennzeichen knicken, passen diese in ein Standard-Kuvert der Größe DIN-A4.