Umweltehrung

Mit dieser Ehrung werden Personen bedacht, die im Umweltbereich ehrenamtlich besondere Aktionen und Initiativen unterstützt oder durchgeführt haben. Sie soll eine kritische Auseinandersetzung mit Umweltproblemen öffentlichkeitswirksam fördern und mögliche Wege für eine wirksame Beseitigung dieser Probleme aufzeigen.

Ausgezeichnete Projekte als Vorbild für Nachahmer


Für die Umweltehrung können Akteure von Dritten vorgeschlagen werden. Neben Einzelpersonen können auch Gruppen für ein ehrenamtliches Umweltschutzprojekt geehrt werden. Insbesondere Gemeinden und Städte sind aufgerufen, vorbildliche Umweltschützer zu benennen.

Vorgeschlagen werden können Personen, die ehrenamtlich innerhalb des Landkreises München Ziele des Umwelt- und Naturschutzes und der Lebensraumerhaltung zur Ergänzung oder anstelle öffentlicher Leistungen in gesetzlich zulässiger und nachhaltiger Weise verfolgen oder verfolgt haben.

Teilnahmekriterien

Die eingereichten Beiträge sollen beispielgebende Aktivitäten, Leistungen oder Lösungen im Bereich Umweltschutz, Naturschutz, Abfallwirtschaft (Abfallvermeidung), Energie- und Materialeinsparung, Ressourcenschonung sowie Umweltbildung aufzeigen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen sollen knapp, aber anschaulich beschrieben werden - möglichst ergänzt durch Fotos oder Skizzen und Ähnlichem.

Bis zum 30. April 2018 können Vorschläge für die diesjährige Umweltehrung eingereicht werden. Wenn auch Sie jemanden kennen, der sich in ungewöhnlicher und kreativer Art und Weise ehrenamtlich für den Schutz der Umwelt engagiert und es verdient hätte, dafür ausgezeichnet zu werden, zögern Sie nicht uns dieses Projekt vorzuschlagen.

Kontakt

Herr Thum

Telefon:
089 / 6221-2522
Fax:
089 / 6221 44-2522
Zimmer:
F 3.15
Bereich:
3.3.2.1