Corona-Impfung

Die tagesaktuellen Zahlen zum Impffortschritt finden Sie unter Impfstatistik.

Sonder-Impfaktionen im Landkreis

Die Impfzentren des Landkreises München führen laufend Sonderaktionen durch. Alle Termine finden Sie hier (bitte auf den grauen Balken klicken zum Ausklappen):

DatumUhrzeitVeranstaltungOrtAngebotZielgruppe
22.10.20219:30-18 UhrImpfbus:VfR Garching & Garching AtomicsSchleißheimer Str. 40
85748 Garching
Impfung und Beratungöffentlich
23.10.202110-16 UhrImpfbus: Bürgerhaus in UnterföhringMünchner Str. 65, UnterföhringImpfung und Beratungöffentlich
23.10.2021ab 11:30 UhrMc Donald's IsmaningRobert-Bürkle-Str. 14
85737 Ismaning
Impfung und Beratungöffentlich
25.10.202110-17:30 UhrLetztmalig: Drive-in-Impfungen
Jochen Schweizer Arena
Ludwig-Bölkow-Allee 1
82024 Taufkirchen
Impfung und Beratungöffentlich
27.10.20219-13 UhrImpfbus:Wochenmarkt vor dem
Rathaus Brunnthal
Hofoldingerstraße 2
85649 Brunnthal
Impfung und Beratungöffentlich
27.10.202114-16 UhrImpfbus:Geldhauser BusunternehmenFichtenstraße 31
85649 Brunnthal/OT Hofolding
Impfung und Beratungöffentlich
21.11.20219-17 UhrImpfbus:EHC Red Bull München DEL-Spiel
Eissporthalle München
Spiridon-Louis-Ring 3
80809 München
Impfung und Beratungöffentlich


Weitere Impftermine in Ihrer Nähe finden Sie auch unter www.ichtusfuer.bayern.de.

Impfzentren im Landkreis München

Im Landkreis München gibt es vier Impfzentren (Haar, Oberhaching, Planegg, Unterschleißheim).

Geänderte Öffnungszeiten ab 1. Oktober

Ab 1. Oktober wird die Kapazität der Impfzentren im Landkreis auf die von der Staatsregierung geforderten 25 Prozent heruntergefahren. Dadurch ändern sich zum Teil die Öffnungszeiten der Impfzentren. Zum 31. Oktober schließen die Impfzentren in Oberhaching, Planegg und Unterschleißheim. Das Impfzentrum Haar bleibt bis April 2022 in Betrieb.

Neue Öffnungszeiten ab 1. Oktober

ImpfzentrumÖffnungszeitenLetzter stationärer Impftag
Impfzentrum Haar:Montag bis Sonntag
8-18 Uhr
weiterhin geöffnet
Impfzentrum Oberhaching:Montag bis Sonntag
10-18 Uhr
28.10.2021
Impfzentrum Unterschleißheim:Montag bis Sonntag
10-18 Uhr
17.10.2021
Impfzentrum Planegg:Montag bis Sonntag
10-18 Uhr

17.10.2021

Personen, deren Zweitimpfung nach der Schließung der Impfzentren ansteht, erhalten bei ihrer Erstimpfung eine entsprechende Information zum weiteren Vorgehen ausgehändigt.

Die Impfung in den Impfzentren ist zu den unten genannten Öffnungszeiten ohne Termin oder vorherige Anmeldung möglich. Selbstverständlich ist auch die telefonische Terminvereinbarung in den Impfzentren oder die Registrierung über BayIMCO (www.impfzentren.bayern) weiterhin möglich. Die Vorabregistrierung über BayIMCO vereinfacht die zeitlichen Abläufe im Impfzentrum. Zur Impfung benötigen Sie Ihren Personalausweis und (sofern vorhanden) einen Impfpass.

Auffrischungsimpfungen

Das Angebot für Auffrischungsimpfungen richtet sich vor allem an Personen, bei denen nach einer vollständigen Impfung möglicherweise keine ausreichende oder eine schnell nachlassende Immunantwort vorliegt. Zudem sind Auffrischungsimpfungen für bestimmte Berufsgruppen möglich. Erste Studienergebnisse weisen darauf hin, dass es bei bestimmten Personengruppen vermehrt zu einer reduzierten oder schnell nachlassenden Immunantwort nach einer vollständigen COVID-19-Impfung kommen kann. Bei schwer immundefizienten Personen mit einer erwartbar verminderten oder sogar ausbleibenden Impfantwort kann nach aktueller STIKO-Empfehlung vom 24.09.2021 die 3. Impfstoffdosis bereits 4 Wochen nach der 2. Impfstoffdosis als Optimierung der primären Impfserie verabreicht werden. Mehr Infos unter STIKO-Empfehlung zur Impfung bei Immundefizienz

Im Landkreis München sind Auffrischungsimpfungen möglich für Personen, deren erster Impfzyklus sechs Monate oder länger  zurückliegt.

Zusätzlich muss eine Zugehörigkeit zu einer der folgenden Personengruppen vorliegen:

  • Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen / Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen und Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen
  • Personen mit Immunschwäche/Immunsuppression
  • Pflegebedürftige Menschen in eigener Häuslichkeit
  • Personen ab 80 Jahren
  • Personen mit einer vorausgegangenen Impfserie mit einem Vektorimpfstoff
  • Pflegekräfte und weitere Beschäftigte von Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe sowie weiteren Einrichtungen mit vulnerablen Gruppen
  • Personen, die beruflich in regelmäßigem Kontakt mit infektiösen Menschen stehen (z. B. medizinisches Personal, Personal des Rettungsdienstes, mobile Impfteams, pädagogisches Personal, personennahe Dienstleistungen)
  • Personen, die über 60 Jahre alt sind (nach individueller ärztlicher Abwägung, Beratung und Entscheidung)

Aktuell sind die mobilen Impfteams im Landkreis in den Pflegeeinrichtungen im Landkreis unterwegs, um insbesondere bei Impfwilligen vulnerablen Gruppe der Bewohner sowie der systemrelevanten Gruppe der dort Beschäftigten die Auffrischungsimpfungen vorzunehmen.

Über die medizinische Notwendigkeit einer Auffrischungsimpfung von Beschäftigten in Krankenhäusern entscheiden die Krankenhäuser bzw. die Impfärzte in Krankenhäusern in eigener Verantwortung.

Wenn Sie nicht in einer Einrichtung leben, zu einer der oben genannten Gruppen gehören und eine Auffrischungsimpfung erhalten möchten, wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt. Dieser kennt Sie und kann die medizinische Notwendigkeit einer Impfung am besten einschätzen.

Wenn eine Impfung durch einen niedergelassenen Arzt nicht möglich ist, können Sie sich aber ebenfalls an ein Impfzentrum wenden. Kommen Sie einfach ohne Terminvereinbarung in einem der Landkreisimpfzentren oder bei einer der zahlreichen Sonderaktionen im Landkreis vorbei (siehe Kalender Sonder-Impfaktionen weiter oben).

Sie können auch vorab telefonisch einen Termin in einem der Impfzentren vereinbaren. Eine Wohnortzugehörigkeit zum Impfzentrum ist nicht notwendig.

Bitte bringen Sie ein Ausweisdokument, Ihre Dokumentation über die erste Impfserie sowie Ihren gelben Impfpass zur Auffrischungsimpfung mit.

Aufklärungsmerkblatt zur COVID-19-Impfung mit mRNA-Impfstoff

Die Auffrischungsimpfungen werden mit einem der beiden mRNA-Impfstoffe (einmalige Impfstoffdosis Comirnaty® von BioNTech/Pfizer oder Spikevax® von Moderna mindestens 6 Monate nach Abschluss der ersten Impfserie) durchgeführt.


Impfstoffe und Impfabstände

Derzeit sind alle zugelassenen Impfstoffe in den Impfzentren des Landkreises verfügbar (solange der Vorrat reicht). Folgende Impfabstände sind für die Zweitimpfungen möglich:

  • Comirnaty® (BioNTech/Pfizer): 3 bis 6 Wochen
  • Spikevax® (Moderna): 4 bis 6 Wochen
  • Vaxzevria® (AstraZeneca): 9 bis 12 Wochen
  • Heterologes Schema / Vaxzevria® + mRNA-Impfstoff (Moderna/BioNTech): ab 4 Wochen

Bei Impfung mit dem Impfstoff Janssen® (Johnson&Johnson) ist lediglich eine Impfung notwendig.

Impfungen für Kinder und Jugendliche

*** Aktualisierte STIKO Empfehlungen ***
Die STIKO empfiehlt seit dem 18.08.2021 die Impfung gegen COVID-19 für alle 12- bis 17-Jährigen.

Die im Epidemiologischen Bulletin 33/2021 veröffentlichte Aktualisierung der Empfehlung zur Impfung von 12- bis 17-jährigen Kindern und Jugendlichen gegen COVID-19 basiert auf der Bewertung neuer quantitativer Daten zur Sicherheit der Impfung und zur Krankheitslast sowie einer Modellierung von direkten Effekten der Impfung auf diese Altersgruppe wie auch indirekten Effekten auf andere Altersgruppen. Die Immunisierung kann mit einem der beiden zugelassenen mRNA-Impfstoffe (Comirnaty ® von BioNTech/Pfizer und Spikevax ® von Moderna) erfolgen. Verabreicht werden sollen jeweils zwei Dosen Comirnaty ® oder Spikevax ® im Abstand von 3-6 bzw. 4-6 Wochen.

Eltern bzw. Sorgeberechtigte, die für ihre Kinder einen Impftermin vereinbaren möchten, haben die Möglichkeit, sich telefonisch an eines der Impfzentren im Landkreis zu wenden oder spontan zu den regulären Öffnungszeiten im Impfzentrum vorbeizukommen. Ebenso können Impfangebote im Rahmen unserer zahlreichen Sonderaktionen genutzt werden (siehe Kalender Sonder-Impfaktionen weiter oben). Eltern bzw. Sorgeberechtigte müssen sich bitte ebenfalls ausweisen.

Für die Impfung von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren ist die Anwesenheit mindestens eines Elternteils/Sorgeberechtigten zwingend erforderlich. Jugendliche ab 16 Jahren können auch eigenständig ins Impfzentrum kommen oder einen Termin vereinbaren.

Digitaler Impfnachweis

Je nachdem, ob Sie Ihre Impfungen in einem Impfzentrum haben und Ihren BayIMCO-Account bereits oder noch nicht gelöscht haben oder ob Sie Ihre Impfung-/en in einer Arztpraxis erhalten haben, gibt es verschiedene Wege, wie Sie an Ihren digitalen Impfnachweis gelagen. Bitte wählen Sie nachfolgend die Variante aus, die auf Sie zutrifft, um zu erfahren, wie Sie Ihren digitalen Impfnachweis zu erhalten:

Bei jeder neuen Impfung im Impfzentrum erhält man ab sofort direkt vor Ort den QR-Code, der für den digitalen Nachweis nötig ist.

Achtung: Nicht mit dem QR-Code auf der Dokumentation verwechseln!

a) Sie erhalten den QR-Code über Ihren BayIMCO-Account.

b) Alternativ kann der digitale Impfnachweis von teilnehmenden Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses generiert werden. Teilnehmende Apotheken unter www.mein-apothekenmanager.de

Der digitale Impfnachweis kann von teilnehmenden Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses generiert werden. Teilnehmende Apotheken unter www.mein-apothekenmanager.de

a) Der digitale Impfnachweis kann von teilnehmenden Apotheken gegen Vorlage des gelben Impfpasses generiert werden. Teilnehmende Apotheken unter www.mein-apothekenmanager.de

b) Ab Mitte Juli gibt es auch die Möglichkeit, dass Ihnen der/die impfende Arzt/Ärztin den QR-Code erstellt.


Wie verwende ich den QR-Code?

a) Laden Sie die Corona-Warn-App oder die CovPass-App auf Ihr Smartphone. Scannen Sie den QR-Code auf dem Nachweis ein und zeigen Sie die App bei Bedarf vor, damit der Code geprüft werden kann.

b) Alternativ können Sie den QR-Code ausdrucken bzw. das Impfzertifikat, das Sie im Impfzentrum erhalten haben, mitnehmen und bei Bedarf vorzeigen, damit der Code geprüft werden kann. Der Code enthält sensible, personenbezogene Daten - achten Sie also gut auf den Ausdruck.

Wichtig: Der digitale Impfnachweis ist ein freiwilliges Angebot. Niemand ist verpflichtet, sich damit auszuweisen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.digitaler-impfnachweis-app.de

Adressen und Kontaktdaten der Impfzentren

Alle Impfzentren im Landkreis München sind barrierefrei. Zudem stehen an allen drei Impfzentren Rollstühle zur Verfügung, die z. B. für den Weg vom Auto in das Impfzentrum ausgeliehen werden können.

Impfzentrum Unterschleißheim

Volksfestplatz, Ecke Münchner Ring, 85716 Unterschleißheim
Betreiber: Bayerisches Rotes Kreuz – Kreisverband München
Tel.: 089/31 20 344-22

Öffnungszeiten: Montag-Sonntag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Zuständig für: Unterschleißheim, Oberschleißheim, Garching, Ismaning, Gräfelfing, Planegg, Neuried

Anfahrt: S-Bahn S1 Haltestelle Unterschleißheim, von dort weiter mit dem MVV-Regionalbus 215 bis Haltestelle Lohhof Sportpark. Weitere Haltestellen in der Nähe: MVV-Regionalbus 219 Haltestelle Lohhof Sportpark.

Impfzentrum Haar

Wasserburger Straße 43-45 , 85540 Haar
Betreiber: Malteser Hilfsdienst e.V.
Tel.: 089/24 88 06 660

Öffnungszeiten: Montag-Sonntag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Zuständig für: Haar, Feldkirchen, Aschheim, Kirchheim b. München, Unterföhring, Grasbrunn, Putzbrunn, Hohenbrunn, Ottobrunn, Neubiberg

Anfahrt: S-Bahn S4, S6 Haltestelle, von dort MVV-Regionalbus 241 Richtung Taufkirchen, Lärchenweg/VHS bis Haltestelle Wasserburgerstraße.
Weitere Haltestellen in der Nähe: MVV-Regionalbus 243 Haltestelle Vockestraße, Haltestelle Waldstraße.

Impfzentrum Oberhaching

Keltenring 16, 82041 Oberhaching
Betreiber: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Tel.: 089/24 88 61 960

Öffnungszeiten: Montag-Sonntag: 8:00 bis 18:00 Uhr

Zuständig für: Oberhaching, Unterhaching, Taufkirchen, Brunnthal, Sauerlach, Grünwald, Straßlach-Dingharting, Pullach im Isartal, Baierbrunn, Schäftlarn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Aying

Anfahrt: S-Bahn S3, Haltestelle Furth (Deisenhofen)

Impfzentrum Planegg

P+R-Anlage an der Kreuzwinkelstraße, 82152 Planegg
Betreiber: Bayerisches Rotes Kreuz – Kreisverband München
Tel.: 089/31 20 344-22

Öffnungszeiten: Montag-Donnerstag: 10:00 bis 18:00 Uhr und Freitag-Sonntag: 8:00 bis 16:00 Uhr

Zuständig für: Gräfelfing, Planegg, Neuried

Anfahrt: S-Bahn S6 Haltestelle Planegg

Nach oben