Wappen des Landkreises München mit Schriftzug

Grafik mit Buchstaben A in verschiedener Größe

Navigation

Servicenavigation

Hauptnavigation

Geschichtliche Daten

Ab etwa 2800 v. Chr.

Siedlungen über den ganzen Landkreis verstreut

nach 15 v. Chr.
Römerstraßen - Isarübergänge bei Baierbrunn und Oberföhring - entstehen

652
Ermordung des Bischofs Emmeram (Folter bei Helfendorf, Tod bei Feldkirchen, Beisetzung zunächst in Aschheim; dann Überführung des Leichnams von Föhring aus nach Regensburg

756
Synode von Aschheim (erster "Bayerischer Landtag")

762
Gründung des Klosters Schäftlarn

1293
Baubeginn an der Burg Grünwald unter Ludwig dem Strengen

1520
Errichtung des Schlosses Ismaning (Umbau jeweils im 18. und 19. Jahrhundert)

1522
Bei einem Treffen auf der Burg Grünwald (damals Jagdschloss) legen Herzog Wilhelm IV. und sein mitregierender Bruder, Ludwig X., ihre Linie in der Religions- und Kirchenpolitik fest: Unterdrückung der Anhänger und Schriften Luthers, Forderung nach Reform der alten Kirche an Haupt und Gliedern

1616
Kurfürst Maximilian I. beginnt mit dem Bau des Alten Schlosses Schleißheim

1632
Im Dreißigjährigen Krieg plündern und brandschatzen die Schweden unter Gustav Adolf zahlreiche Ortschaften des Landkreises

1648
Letztes Gefecht des Dreißigjährigen Krieges westlich Oberschleißheims (6.10.)

1701
Grundsteinlegung für das Neue Schloss Schleißheims

1760
Einweihung der heutigen Klosterkirche Schäftlarn

1802
Aufstellung der Basispyramide in der Gemeinde Unterföhring für die erste bayerische Landesvermessung

1803
Errichtung eines Landgerichts München

1832
Abschied Ludwigs I. von seinem zum König von Griechenland gewählten Sohn Otto (Ottosäule in Ottobrunn!)

1852
Als eine Art Selbstverwaltungskörper werden Distrikträte eingerichtet; in unserm Bereich bestehen bis 1919 links und rechts der Isar je ein Distrikt mit eigener Vertretung

1857
Großhesseloher Brücke wird dem Verkehr übergeben

1862
Trennung von Justiz und Verwaltung, Schaffung von Bezirksämtern

1880
Geistlicher Rat Martin Pfanzelt stiftet dem Distrikt München rechts der Isar das alte Jagdschlösschen in Perlach als Asyl für Hilfsbedürftige. 1886 vergrößert der Distrikt die Anlage und nutzt sie als Krankenhaus. Nach Um- und Erweiterungsbauten während der sechziger Jahre schließt der Landkreis eine grundlegende Sanierung des gesamten Krankenhauskomplexes 1983 ab.

1884
Aus einer Stiftung an den Distrikt links der Isar geht das Kreiskrankenhaus Pasing hervor; völliger Neubau 1967 vollendet.

1919
Baubeginn am Mittlere-Isar-Kanal

1924
Einstellung des Torfabbaus bei Oberschleißheim

1942
Letzte Eingemeindung selbstständiger Landkreisgemeinden in die Landeshauptstadt

1957
Der erste Atomreaktor Deutschlands in Garching bei München nimmt den Betrieb auf (30.10.)

1969
Die ersten zwei vom Landkreis über Zweckverbände getragene Gymnasien nehmen den Unterrichtsbetrieb auf

1972
Die Landkreisgebietsreform vergrößert den Landkreis München um 9 Gemeinden und 2 gemeindefreie Gebiete (1.7.)

1972
Olympische Sommerspiele; im Landkreis fallen die Entscheidungen im Rudern, Kanu, Schießen, Straßen-Radfahren

1977
Der Landkreis baut erstmals außerhalb der Region München und beginnt mit der Errichtung des Ferien- und Bildungszentrums Siegdorf

1978
Die Gemeindegebietsreform verringert die Zahl der Landkreisgemeinden von 39 auf 29 (1.5.)

1981
Der 250.000 Landkreisbürger wird in Planegg geboren

1982
Der Landkreis stiftet einen Ehrenring für besonders verdiente Bürger

1984
Verheerende Hagelunwetter im Würmtal und im Osten des Landkreises (1.7.)

1985
Mit der Einweihung des Gymnasiums Kirchheim b. München ist der Aufbau des weiterführenden Schulwesens im Landkreis München (elf Gymnasien und fünf Realschulen) abgeschlossen (15.5.)

1990
Die Gemeinde Garching bei München wird zur Stadt erhoben (14.9.)

1992
Eröffnung des Hans-Jürgen-Kallmann-Museums in Ismaning (16.7.)

1995
Inbetriebnahme der U-Bahnstrecke von Fröttmaning nach Garching-Hochbrück (28.10.)

2000
Die Gemeinde Unterschleißheim wird zur Stadt erhoben (16.12.)

2002
Der Landkreis München hat mehr als 300.000 Einwohner

2005
Der Landkreis überträgt die beiden Kreiskliniken München-Perlach und München-Pasing einem privaten Betreiber, der Rhön-Klinikum AG

Nach oben

Bevölkerungsstand

Städte und GemeindenEinwohnerzahlFläche
Landkreis insgesamt340.003667,24 qkm
Aschheim8.77828,03 qkm
Aying5.07444,99 qkm
Baierbrunn3.2287,20 qkm
Brunnthal5.31126,92 qkm
Feldkirchen7.1906,42 qkm
Garching, Stadt 16.81228,17 qkm
Gräfelfing13.5969,58 qkm
Grasbrunn6.72123,59 qkm
Grünwald11.3427,68 qkm
Haar20.51312,90 qkm
Hohenbrunn8.81116,82 qkm
Höhenkirchen-Siegertsbrunn10.56715,19 qkm
Ismaning16.37240,18 qkm
Kirchheim b. München12.98115,51 qkm
Neubiberg14.0105,76 qkm
Neuried8.5659,62 qkm
Oberhaching13.37126,60 qkm
Oberschleißheim11.59630,60 qkm
Ottobrunn21.2955,24 qkm
Planegg10.52610,66 qkm
Pullach im Isartal8.9787,41 qkm
Putzbrunn6.50311,17 qkm
Sauerlach7.70548,49 qkm
Schäftlarn-Hohenschäftlarn5.64316,71 qkm
Straßlach-Dingharting3.13228,34 qkm
Taufkirchen17.94722,02 qkm
Unterföhring10.94812,79 qkm
Unterhaching24.43710,37 qkm
Unterschleißheim, Stadt 28.05114,92 qkm
gemeindefreie Gebiete

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung
Stand: 31. Dezember 2015

Ausländeranteil an der Landkreisbevölkerung

Zum Jahresende 2013 waren im Landkreis München 48.877 Ausländer gemeldet.

Herkunftsländer der im Landkreis München lebenden Angehörigen fremder Staaten

Staaten nach höchstem Ausländeranteil
StaatAngehörige
Österreich5.035
Türkei4.593
Italien4.154
Polen3.191
Kroatien2.862
Rumänien2.755
Ungarn2.602
Griechenland1.603
Bosnien1.344
Serbien1.328
Frankreich1.319
Kosovo1.201
Vereinigte Staaten von Amerika944
Bulgarien915
Russische Föderation803
Slowakei784
China778
Spanien748
Niederlande615
Indien579
Tschechien572
Ukraine469
Slowenien460
Portugal397
Irak365
restliche Staaten8.461

Quelle: Bundesverwaltungsamt - Ausländerzentralregister
Stand: 31.12.2013

Nach oben

Fläche des Kreisgebietes

Fläche des Kreisgebietes: 667,24 qkm

  • Anteil an der Fläche des Regierungsbezirkes Oberbayern: 3,81 Prozent
  • Anteil an der Fläche des Freistaates Bayern: 0,95 Prozent
  • Höchster Punkt über dem Meeresspiegel (zwei Erhebungen bei Zell, Gemeinde Schäftlarn): 703 m
  • Niedrigster Punkt über dem Meeresspiegel (bei Unterschleißheim): 471 m
  • Zahl der Gemeinden und Städte: 29
  • Siedlungen und Ortschaften mit amtlichem Namen: 140
  • Gemeindefreie Gebiete: 3
  • Zentrale Orte:

    • 16 Siedlungsschwerpunkte (zum Teil mehrere Gemeinden umfassend)
    • 2 Kleinzentren

  • Länge des Isarlaufs im Landkreis: 26,8 km
    davon 14,8 km südlich, 12,5 km nördlich der Landeshauptstadt

Nach oben

Arbeitslosenquote

Aktuelle Arbeitslosenquote 2015

MonatLandkreis
München
Bayern Bundesgebiet
Dezember2,7 %3,4 %6,1 %
November2,7 %3,3 %6,0 %
Oktober2,8 %3,2 %6,0 %
September2,9 %3,5 %6,2 %
August2,9 %3,5 %6,4 %
Juli2,8 %3,4 %6,3 %
Juni2,8 %3,4 %6,2 %
Mai2,8 %3,6 %6,3 %
April2,9 %3,7 %6,5 %
März3,0 %4,0 %6,8 %
Februar3,1 %4,2 %6,9 %
Januar3,1 %3,6 %6,4 %

Aktuelle Arbeitslosenquote 2014

MonatLandkreis
München
Bayern Bundesgebiet
Dezember2,7 %3,6 %6,4 %
November2,7 %3,4 %6,3 %
Oktober2,9 %3,4 %6,3 %
September3,0 %3,7 %6,5 %
August3,0 %3,7 %6,7 %
Juli3,0 %3,6 %6,6 %
Juni3,0 %3,5 %6,5 %
Mai3,0 %3,6 %6,6 %
April3,1 %3,8 %6,8 %
März3,1 %4,1 %7,1 %
Februar3,2 %4,4 %7,3 %
Januar3,2 %4,4 %7,3 %

Aktuelle Arbeitslosenquote 2013

MonatLandkreis
München
Bayern Bundesgebiet
Dezember2,9 %3,7 %6,7 %
November2,9 %3,5 %6,5 %
Oktober2,9 %3,5 %6,5 %
September3,0 %3,6 %6,6 %
August3,1 %3,8 %6,8 %
Juli2,9 %3,6 %6,8 %
Juni2,9 %3,6 %6,6 %
Mai3,0 %3,7 %6,8 %
April3,2 %3,9 %7,1 %
März3,2 %4,2 %7,3 %
Februar3,3 %4,4 %7,4 %
Januar3,3 %4,4 %7,4 %

Arbeitslosenquote im Jahr 2012

MonatLandkreis
München 
Bayern   Bundesgebiet
Dezember3,0 %3,6 %6,7 %
November2,9 %3,4 %6,5 %
Oktober3,0 %3,4 %6,5 %
September2,9 %3,5 %6,5 %
August3,0 %3,7 %6,8 %
Juli2,9 %3,4 %6,8 %
Juni2,8 %3,4 %6,6 %
Mai2,8 %3,5 %6,7 %
April2,9 %3,7 %7,0 %
März2,7 %4,0 %7,2 %
Februar2,9 %4,2 %7,4 %
Januar2,9 %4,2 %7,3 %

Arbeitslosenquote im Jahr 2011

MonatLandkreis MünchenBayernBundesgebiet
Dezember2,5 %3,4 %6,6 %
November2,5 %3,3 %6,4 %
Oktober2,5 %3,3 %6,5 %
September2,6 %3,4 %6,6 %
August2,8 %3,7 %7,0 %
Juli2,7 %3,5 %7,0 %
Juni2,6 %3,5 %6,9 %
Mai2,7 %3,6 %7,0 %
April2,8 %3,9 %7,3 %
März3,0 %4,3 %7,6 %
Februar3,2 %4,6 %7,9 %
Januar3,2 %4,8 %8,0 %

Nach oben

Zugelassene Kraftfahrzeuge nach Gemeinden

Gemeldete Kraftfahrzeuge

285.869 (Stand: 30.06.2016)

Zum Vergleich:

279.621 (Stand: 31.12.2015)
273.874 (Stand: 31.12.2014)
267.939 (Stand: 31.12.2013)
263.216 (Stand: 31.12.2012)
257.030 (Stand: 31.12.2011)
250.668 (Stand: 31.12.2010)
245.880 (Stand: 31.12.2009)
242.196 (Stand: 31.12.2008)
239.318 (Stand: 31.12.2007)
267.247 (Stand: 31.12.2006)
262.706 (Stand: 31.12.2005)
264.332 (Stand: 31.12.2004)
259.248 (Stand: 31.12.2003)
256.281 (Stand: 31.12.2002)
252.056 (Stand: 31.12.2001)
241.553 (Stand: 29.12.2000)

Zugelassene Kraftfahrzeuge nach Gemeinden
GemeindenFahrzeugbestandEinwohner1Fahrzeugdichte2
Aschheim8.7758.5121.031
Aying4.7414.957956
Baierbrunn2.4683.132788
Brunnthal5.8705.1671.136
Feldkirchen7.1307.0731.008
Stadt Garching14.55016.456884
Gräfelfing12.10313.269912
Grasbrunn47.7576.6591.165
Grünwald11.75511.0141.067
Haar13.49719.920678
Hohenbrunn7.5058.767856
Höhenkirchen - Siegertsbrunn7.17410.478685
Ismaning16.05916.068999
Kirchheim bei München13.70912.7691.074
Neubiberg8.98213.621659
Neuried6.0028.503706
Oberhaching12.45612.899966
Oberschleißheim7.93711.456693
Ottobrunn16.13321.040767
Planegg9.25310.499881
Pullach im Isartal39.7898.8871.101
Putzbrunn5.4586.506839
Sauerlach6.8207.511908
Schäftlarn - Hohenschäftlarn4.2275.591756
Straßlach - Dingharting3.0143.093974
Taufkirchen12.46917.696705
Unterföhring9.31010.820860
Unterhaching16.31323.693689
Stadt Unterschleißheim23.07226.744863
Sonstige Fahrzeuge1
Landkreis München insgesamt (bereinigt um die in Pullach und Grasbrunn zugelassenen Flottenfahrzeuge)284.329332.800854

 1 Stand: 31.12.2014
 2 je 1.000 Einwohner
 3 abzüglich Flottenzulassung 11 Fahrzeuge
 4 abzüglich Flottenzulassung 1.529 Fahrzeuge

Nach oben

Verkehrswege und -einrichtungen / ÖPNV

430,4 km überörtliche Straßen, davon

  • 88,6 km Autobahnen
  • 93,8 km Bundesstraßen
  • 142,5 km Staatsstraßen
  • 106,5 km Kreisstraßen

Öffentliche Verkehrsmittel

  • 9 S-Bahn-Linien auf 9 Ästen des S-Bahn-Netzes; 34 Haltepunkte
  • 1 U-Bahn-Linie mit 3 Haltestellen
  • 1 Straßenbahnlinie mit 5 Haltestellen
  • 57 Omnibuslinien, 496 km mit 650 Haltestellen

Überregionale Verkehrseinrichtungen mit großer Bedeutung für den Landkreis, obwohl zum Teil außerhalb seines Gebiets gelegen:

  • Rangierbahnhof München-Allach
  • Containerbahnhof München-Riem/Feldkirchen
  • Flughafen Franz-Josef-Strauß (Landkreise Erding und Freising)
  • Postfrachtzentrum der Deutschen Post AG in Aschheim

undefinedÖffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)


Fanden Sie diese Webseite hilfreich?


Hinweise, Anregungen und Verbesserungstipps können Sie uns gerne über das Kontaktformular mitteilen.
Für fachliche Fragen wenden Sie sich bitte direkt per E-Mail oder telefonisch an den zuständigen Fachbereich.

Fehlen Ihnen Informationen?
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Bitte beachten Sie, dass Sie hierüber keine Rückantwort erhalten.