Zur Person des Integrationsbeauftragten

Ali E. Danabas (geb. 1970) lebt seit dem 9. Lebensjahr in Deutschland und besitzt seit 1993 die deutsche Staatsangehörigkeit.

Nach Aufenthalten in Lippstadt, Münster, Ankara, Köln und Bergisch Gladbach wohnt er seit 2004 in Unterföhring, ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Nach dem Abitur studierte er in Münster Philosophie, Publizistik, Politik und Germanistik. Anschließend folgte ein Studium in Ankara, das er als Diplom-Bildhauer abschloss.

Nach einem Zeitungsvolontariat in Lippstadt in Westfalen arbeitete Danabas als Redakteur u.a. für den Münchner Merkur. Daneben hat er Bücher herausgegeben und war beratend tätig.