Fairtrade Landkreis

Der Landkreis München will mehr Bewusstsein für einen fairen und moralisch unbedenklichen Konsum schaffen und setzt ganz gezielt ein Zeichen für gerechte Handelsbedingungen auf kommunaler Ebene. Unter dem Motto - Global denken - lokal handeln - bemüht sich das Landratsamt und die engagierten Mitglieder der Steuerungsgruppe seit dem Sommer 2018 um den Titel „Fairtrade Landkreis“ des gemeinnützigen Vereins "TransFair Deutschland e.V."

Die Förderung von fair gehandelten Produkten ist eine sinnvolle Maßnahme, durch gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen, Verantwortung für die Ärmsten der Welt zu übernehmen. Die Fairtrade Towns unterstützen Landwirte und deren Familien in Afrika, Asien und Lateinamerika und sind das Ergebnis einer erfolgreichen Vernetzung von Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen.

Einen kurzen Überblick, was genau hinter dem Fairen Handel steckt und wie das Fairtrade-Prinzip funktioniert, finden Sie in diesem YouTube-Video.

Aktuelle Aktionen und Projekte zum Fairtrade Landkreis sowie die Termine für die Treffen der Steuerungsgruppe, erfahren Sie immer aktuell im Klimadialog.

Weitere Informationen

Pressemitteilungen zum Thema "Fairtrade Landkreis":

Interessieren Sie sich für den fairen Handel?
Wollen Sie die Steuerungsgruppe bei einem konkreten Projekt unter die Arme greifen?
Oder wollen Sie gerne Teil der Steuerungsgruppe werden?

Dann nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf.

Projektleiterin
Frau Reisner

Telefon:
089 / 6221-1970
Fax:
089 / 6221 44-1970
Zimmer:
F 3.06
Bereich:
3.3.2.1

Fairtrade Kommunen im Landkreis München

Im Landkreis München gibt es bereits ein großes Engagement zur Stärkung des Fairen Handels. Folgende Kommunen sind Fairtrade-Kommunen: