Nachbarschaftshilfen

Mit Freude engagiert

Bürgernah, sozial und gemeinsam

Seit vielen Jahren leisten die Nachbarschaftshilfen wertvolle Arbeit für ein soziales Miteinander in den Kommunen des Landkreises München. Dieses große Engagement der Nachbarschaftshilfen macht den Landkreis München zu etwas ganz besonderem. Bereits seit den 1970er Jahren entstanden innovative Formen der Bürgerbeteiligung und Selbsthilfe: Gemeinnützige Vereine „Nachbarschaftshilfen“ als Träger organisierter Hilfen und Dienstleistungen für Dritte in der jeweiligen Gemeinde.

Engagierte Bürger bauten niederschwellige Hilfen, beispielsweise Kinderbetreuung auf, die über den unmittelbaren Freundes- und Bekanntenkreis hinausgingen. Als Bürgerselbsthilfe war von Beginn an das ehrenamtliche, freiwillige Engagement und die Idee, das jeder mitmachen kann, von elementarer Bedeutung.

Auch in Zukunft wird eine umfassende Versorgung von Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis München nur mit Einsatz der Nachbarschaftshilfen zu gewährleisten sein. Die Nachbarschaftshilfen sind heute sehr unterschiedlich aufgestellt: Während die einen sich bewusst auf die niederschwelligen und auf bürgerschaftlichen Engagement beruhende Unterstützungsangebote beschränken; halten andere eine umfassende Palette an Angeboten vor - sowohl niederschwellig als auch in Form von professionellen sozialen Dienstleistungen.

Die Zielgruppen sind weit gefasst:

  • von Kindern insbesondere in Form von Angebote im Rahmen der Kindertagespflege, Hausaufgabenbetreuung und Mittagsbetreuung
  • Familien z. B. in Form von Familienzentren mit einer umfassenden Angebotspalette
  • bis zum Seniorenalter, hier insbesondere Betreuungs- oder Entlastungsangebote.

Im Landkreis München sind 15 der 32 Nachbarschaftshilfen in der ARGE Nachbarschaftshilfe vernetzt.

Die Vertreterinnen und Vertreter der ARGE-Nachbarschaftshilfen treffen sich regelmäßig zu Sitzungen an denen auch Vertreter des Landratsamts teilnehmen. Themenbezogen werden auch Gäste und Referenten eingeladen, die der Arbeit der Nachbarschaftshilfen neue Impulse geben und über neue Wege und Möglichkeiten informieren. Die öffentlichen Sitzungen stehen allen Nachbarschaftshilfen und Organisationen des Gemeinwohls im Landkreis offen.

Der Landkreis München unterstützt Nachbarschaftshilfen durch finanzielle Zuwendung verschiedener Projekte. Darüber hinaus werden die Nachbarschaftshilfen im Landkreis München seit Ende 2019 mit einer zentralen Koordinationsstelle der „Servicestelle Nachbarschaftshilfen und Ehrenamt“ unterstützt.

Weitere Informationen über die Aufgaben und Tätigkeiten der Servicestelle Nachbarschaftshilfen finden Sie unter Servicestelle Nachbarschaftshilfen/Ehrenamt.