Befragung pflegender Angehöriger 2022

Gebrechlich oder krank zu werden und auf die Unterstützung und Pflege von Angehörigen, Bekannten oder Freunden angewiesen zu sein, ist nicht nur für die Betroffenen selbst eine schwierige Situation. Oft stellt sie auch die Pflegenden vor Herausforderungen, die sie bisweilen an die Grenzen der Belastbarkeit führen. Doch ohne das Engagement von pflegenden Angehörigen wäre es für viele ältere und kranke Menschen nicht möglich, weiterhin in häuslicher Umgebung zu bleiben – ein Umzug in ein Senioren- oder Pflegeheim wäre die unausweichliche Folge.

Umfrage läuft vom 1. März bis 30. April 2022

Auch im Rahmen der Fortschreibung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts des Landkreises München im Jahr 2021 wurde einmal mehr deutlich, dass pflegende Angehörige in der häuslichen Versorgung von Pflegebedürftigen eine unverzichtbare Rolle einnehmen und ohne deren Engagement ein Verbleib in der häuslichen Umgebung oftmals nicht möglich wäre.

Mit dem Ziel, eine passgenaue Versorgung der Pflegebedürftigen in der eigenen Häuslichkeit zu ermöglichen, möchte der Landkreis München die Situation und die Bedürfnisse von pflegenden Angehörigen besser kennenlernen.

Wir benötigen Ihre Unterstützung!

Wir möchten Ihre Sicht als pflegende Person im privaten Bereich über eine schriftliche Befragung in Erfahrung bringen. Voraussetzung für Ihre Teilnahme ist, dass Sie unbezahlt einen älteren, pflegebedürftigen Menschen mindestens vier Stunden pro Woche in Betreuung und Pflege unterstützen und selbst im Landkreis München leben. Dabei ist es unerheblich, ob Sie eine Angehörige bzw. ein Angehöriger sind, oder Sie sich um Freunde, Bekannte oder Nachbarn kümmern.

An der schriftlichen Befragung können Sie über zwei Wege teilnehmen:

1.    Teilnahme an der Online-Befragung
2.    Teilnahme an der Befragung mithilfe eines Papier-Fragebogens.

Den Fragebogen in Papierform erhalten Sie bei zahlreichen Multiplikatoren und Akteuren im Bereich der Seniorenhilfe im Landkreis München, wie beispielsweise in Arztpraxen, bei Apotheken, in Pflegeeinrichtungen, bei Nachbarschaftshilfen, der Alzheimergesellschaft oder bei den Seniorenbeauftragten Ihrer Heimatgemeinde. Bitte senden Sie den ausgefüllten Fragebogen zurück an:

Landratsamt München
Sachgebiet Senioren
Frankenthaler Straße 5-9
81539 München

Die Beteiligung an der Befragung ist freiwillig und anonym. Die Umfrage läuft bis einschließlich 30. April 2022.

Mit der Aufbereitung der Daten und der Auswertung ist die Arbeitsgruppe für Sozialplanung und Altersforschung GmbH (AfA) aus München beauftragt.

Für Ihr Mitwirken an der Befragung danken wir Ihnen bereits jetzt sehr.

Kontakt für Rückfragen

Herr Semmler
Ansprechpartner

Telefon:
089 / 6221-2495
Fax:
089 / 6221 44-2495
Zimmer:
F 3.36
Bereich:
3.1