Der Earth Overshoot Day – Der Tag an dem wir die Erde aufgebraucht haben

Am Earth Overshoot Day bzw. Erdüberlastungstag, haben wir Menschen alle natürlichen Ressourcen aufgebraucht, die die Erde innerhalb eines Jahres zur Verfügung hat, das heißt regenerieren kann.

Foto: Erdkugel

Die Organisation Global Footprint Network berechnet jedes Jahr den Earth Overshoot Day mithilfe des ökologischen Fußabdrucks. Dieser ist ein Indikator für den Ressourcenverbrauch und die Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Umwelt.  Denn die Ressourcen auf der Erde sind endlich: Wir stoßen zum Beispiel weit mehr Kohlendioxid aus, als Ozeane und Wälder absorbieren, fällen mehr Bäume als nachwachsen und fischen schneller als sich die Bestände erholen können. 

1970 war der Earth Overshoot Day noch am 29. Dezember. Doch in den letzten 50 Jahren ist der Erdüberlastungstag um fünf Monate vorgerückt. 2019 fiel der Earth Overshoot Day auf den 29. Juli, das früheste Datum in der Geschichte der Menschheit. Die Menschheit nutzt die Natur 1,75-mal schneller als sich Ökosysteme regenerieren können (Stand Juli 2019). Das bedeutet: Um den gegenwärtigen Ressourcenverbrauch der Menschheit zu decken, bräuchten wir mittlerweile 1,75 Erden.

Das Datum des diesjährigen weltweiten Earth Overshoot Days ist noch nicht bekannt. Es wird am 5. Juni veröffentlicht. Online kann man mit Hilfe der öffentlich zugänglichen Datenplattform das Datum des Earth Overshoot Days 2020 selbst schätzen und berechnen. Schätzungen können bis zum 5. Juni, dem internationalen Tag der Biodiversität, abgeben werden: www.overshootday.org.

Neben dem weltweiten Earth Overshoot Day, kann auch für jedes Land ein eigener Erdüberlastungstag berechnet werden. Der diesjährige German Overshoot Day wird am 3. Mai sein! Deutschland liegt mit seinem ökologischen Fußabdruck und seinen Emissionen im Vergleich zu anderen Ländern sehr viel höher und trägt so wesentlich zur weltweiten Übernutzung bei.

Würden alle so leben, wie wir in Deutschland, dann bräuchten wir mindestens drei Erden. Anders ausgedrückt: Die Menschen in Deutschland haben die Ressourcen, welche die Natur in einem Jahr wiederherstellen kann, in nur etwas mehr als vier Monaten verbraucht. Ab dem 3. Mai leben wir also auf Kosten anderer Länder und zukünftiger Generationen.

Damit der Earth Overshoot Day wieder später im Jahr stattfindet, sind alle gefragt. Auf der Webseite www.footprintcalculator.org kann jeder seinen eigenen ökologischen Fußabdruck und persönlichen Erdüberlastungstag berechnen um herauszufinden, wie viele Planeten wir brauchen würden, wenn alle so leben würden wie Sie. Denn jede und jeder Einzelne kann einen Beitrag leisten, z. B. durch Energie sparen, clever heizen, mehr Fahrrad fahren, das Auto öfter stehen lassen, weniger fliegen, den Fleischkonsum reduzieren, saisonale Lebensmittel, Geld nachhaltig anlegen, langlebige Produkte mit Recyclingmaterialien kaufen, Abfälle generell vermeiden u.v.m. Auf der Webseite kann rechts oben die Sprache auf Deutsch umgestellt werden.

Auch auf kommunaler Ebene ist es wichtig, Maßnahmen zu setzten um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Mit der 29++ Klima. Energie. Initiative. haben sich die 29 Städte und Gemeinden im Landkreis München zusammen mit der Kreisverwaltung 2016 das Ziel gesteckt, die 2010 ermittelten jährlichen Pro-Kopf-Emissionen von rund 13 Tonnen CO2 bis zum Jahr 2030 um 54 Prozent auf 6 Tonnen zu reduzieren. Eine zentrale Säule des vom Kreistag im Dezember 2016 verabschiedeten Handlungsprogramms zu 29++ war dabei die Implementierung eines Energiecontrollings für den gesamten Landkreis. Im März 2020 hat die Kreisverwaltung unter Zuarbeit der 29 Kommunen nun einen ersten Treibhausgasbericht für den Landkreis München vorgelegt. Er bildet die Grundlage für die Evaluation der Klima- und Energieinitiative. So soll es künftig möglich sein, das Handeln im Landkreis regelmäßig zu überprüfen, zu hinterfragen und gegebenenfalls nachzusteuern.

Der aktuelle Treibhausgas-Bericht steht zum Download bereit unter: Entwicklung der CO2-Emissionen im Landkreis.

Zusätzliche Informationen zum Earth Overshoot Day finden Sie unter folgenden Links:

www.overshootday.org
www.umweltbundesamt.de/themen/earth-overshoot-day-2019-ressourcenbudget
www.overshootday.org/newsroom/press-release-june-2019-german
www.footprintcalculator.org/de – der persönliche Footprint Rechner
www.overshootday.org/newsroom/infographics – weitere Grafiken zum Earth Overshoot Day