Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Die duale Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten dauert drei Jahre und beginnt jeweils am 1. September. Theorie und Praxis wechseln sich ab. Etwa anderthalb Jahre nach Beginn der Ausbildung schreiben Sie die Zwischenprüfung, die Abschlussprüfung findet im dritten Ausbildungsjahr Ende Mai/Anfang Juni statt. Die Ausbildung endet mit der Aushändigung des Prüfungszeugnisses und einer Abschlussfeier.

Während Ihrer Ausbildung findet eine intensive Betreuung durch Ihre hauptamtlichen Ausbilder/innen statt.

Im Rahmen der praktischen Ausbildung lernen Sie, die theoretischen Kenntnisse in die Praxis umzusetzen, ebenso wie den dienstleistungsorientierten Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern. Die praktische Ausbildung findet in unterschiedlichen Fachbereichen des Landratsamts München statt.

Typische Ausbildungsbereiche sind z. B.:

  • Kraftfahrzeugzulassung oder Führerscheinstelle
  • soziale Dienstleistungsbereiche für Bürgerinnen und Bürger wie z. B. Jobcenter oder Sozialhilfe
  • interne Dienstleistungsbereiche wie Personalrat, Finanz- oder Personalverwaltung

Insgesamt durchlaufen Sie in drei Jahren acht Praktikumsstellen. Vor Ort werden Sie von einer praktischen Ausbilderin bzw. einem praktischen Ausbilder betreut. Parallel besteht ein regelmäßiger Kontakt zu Ihrer hauptamtlichen Ausbilderin. So organisiert und betreut sie z. B. den wöchentlich stattfindenden Lernnachmittag bzw. Zusatzunterricht, ebenso wie interessante Projekte oder Aktionen. Darüber hinaus ist sie ihre Ansprechpartnerin bei Sorgen und Problemen.

Die theoretische Ausbildung findet im Blockunterricht an der Berufsschule für Rechts- und Verwaltungsberufe in München sowie an der Bayerischen Verwaltungsschule statt. Während Sie an der Berufsschule die Basics erwerben, wird der Stoff im Fach Verwaltungshandeln an der BVS vertieft. Insbesondere erlernen Sie dort die Rechtsanwendung, also die Aufbereitung von rechtlichen Sachverhalten. Schwerpunktfächer an der Bayerischen Verwaltungsschule sind:

  • Staatsrecht
  • Allgemeines und besonderes Verwaltungsrecht (Sozialrecht, Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung)
  • Recht der Beschäftigten des öffentlichen Dienstes
  • Privatrecht
  • Haushaltsführung

Während des Unterrichts an der BVS sind Sie internatsmäßig an unterschiedlichen Standorten in Oberbayern untergebracht. Die Kosten hierfür trägt das Landratsamt München.

Die Ausbildungsvergütung beträgt:

1. Ausbildungsjahr1018,26 €
2. Ausbildungsjahr1068,20 €
3. Ausbildungsjahr1114,02 €


Darüber hinaus gewähren wir monatlich eine Münchenzulage i.H.v. 140,00 € brutto und erstatten zudem die Kosten für das MVV-Jahresabo.

Wir bilden bedarfsorientiert aus. Das bedeutet, dass wir bei zufriedenstellenden theoretischen und praktischen Leistungen grundsätzlich alle Auszubildenden, die die Ausbildung erfolgreich beenden, übernehmen.

Als frisch gebackene/r Verwaltungsfachangestellte/r beim Landratsamt München können Sie sehr vielseitige und unterschiedliche Aufgaben wahrnehmen. Meist liegen die Einsatzbereiche bei sachbearbeitenden Tätigkeiten. Aufgrund Ihrer umfassenden Ausbildung können Sie die Ihnen übertragenen Aufgaben nach einer Einarbeitungszeit selbständig und eigenverantwortlich bearbeiten.

Personalentwicklung wird beim Landratsamt München groß geschrieben. Daher haben Sie durch die Teilnahme an Seminaren und Fortbildungen zahlreiche Möglichkeiten, Ihre Kompetenzen auszubauen und Fachkenntnisse zu vertiefen oder zu erlernen.

Bei guten praktischen Leistungen haben Sie mittelfristig darüber hinaus die Möglichkeit, die Weiterbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in (Beschäftigtenlehrgang II) an der Bayerischen Verwaltungsschule zu absolvieren.

Um den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten erfolgreich erlernen zu können, müssen Sie folgende Mindestvoraussetzungen mitbringen:

  • Qualifizierender Haupt- bzw. Mittelschulabschluss
  • gute Note im Fach Deutsch im letzten Zeugnis (mindestens Note 3) sowie eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • gute und sichere Deutschkenntnisse, mindestens Sprachniveau C1
  • Interesse am Umgang mit rechtlichen Sachverhalten und Rechtsvorschriften
  • Spaß und Freude am Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern und an der Arbeit im Team
  • Interesse und Freude an einer Bürotätigkeit in der Kommunalverwaltung, insbesondere Organisationstalent, Sorgfalt und Genauigkeit
  • Lernbereitschaft, Engagement und Zuverlässigkeit sowie die Fähigkeit zum selbständigem Arbeiten

Die Ausbildungsplätze für den Ausbildungsstart 2020 sind besetzt. Für den Ausbildungsstart 2021 nehmen wir vom 01.06. bis 31.07.2020 Bewerbungen an.

Folgende Bewerbungsunterlagen werden benötigt:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • die letzten zwei Schulzeugnisse
  • Praktikums- oder Arbeitszeugnisse (falls vorhanden)
     

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Jetzt bewerben über unser Online-Bewerbungsformular!

Ansprechpartnerin
Frau Mösl

Telefon:
089 / 6221-1232
Fax:
089 / 6221 44-1232
Zimmer:
H 2.13a
Bereich:
1.1.2.3

Ansprechpartnerin
Frau Ott

Telefon:
089 / 6221-1296
Fax:
089 / 6221 44-1296
Zimmer:
H 2.12
Bereich:
1.1.2.3

Ansprechpartner
Herr Wimmer

Telefon:
089 / 6221-1298
Fax:
089 / 6221 44-1298
Zimmer:
H 2.13a
Bereich:
1.1.2.3