Leistungen für ukrainische Geflüchtete

Seit dem 01.06.2022 können Geflüchtete aus der Ukraine Leistungen nach dem SGB II und SGB XII bekommen.

Erwerbsfähige Flüchtlinge und ihre Kinder bis zum 25. Lebensjahr, die sich im Landkreis München aufhalten, können als sogenannte Bedarfsgemeinschaft Leistungen nach dem SGB II beim Jobcenter des Landkreises München beantragen. Voraussetzung dafür ist eine Fiktionsbescheinigung (= Nachweis über Beantragung eines Aufenthaltstitels) oder ein bereits erteilter Aufenthaltstitel.

Geflüchtete, die bisher Leistungen nach dem AsylbLG bezogen haben, können mithilfe eines Kurzantrags Leistungen nach dem SGB II beantragen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier:

Finanzielle Unterstützung erhalten (Ukraine)