Führerschein-Pflichtumtausch

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 15. Februar 2019 beschlossen, den gestaffelten (stufenweisen) Pflichtumtausch von Führerscheinen einzuführen.

Hierbei geht es darum, dass alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, bis zum 19.01.2033 in einen befristeten EU-Scheckkartenführerschein getauscht werden müssen. Aufgrund der hohen Menge an umzutauschenden Führerscheinen erfolgt dies gestaffelt.

Die beigefügten Tabellen zeigen die nun vorhandenen Regelungen und die Zeiträume, die zu beachten sind. Nach Ablauf der jeweiligen Frist verliert der Führerschein seine Gültigkeit.

Wichtiger Hinweis: Aktuell sind NUR Fahrerlaubnisinhaber der Geburtsjahrgänge 1953 bis 1958 aufgerufen, ihre Papierführerscheine umzutauschen!

1. Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind:

Hierbei handelt es sich um alte graue bzw. rosa Papierführerscheine.

Geburtsjahr des FahrerlaubnisinhabersTag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
Vor 195319.01.2033
1953 bis 195819.01.2022
1959 bis 196419.01.2023
1965 bis 197019.01.2024
1971 oder später 19.01.2025

2. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 ausgestellt worden sind:

Hierbei handelt es sich um unbefristete Kartenführerscheine, die vom 01.01.1999 bis 18.01.2013 ausgestellt wurden.

Ausstellungsjahr und Tag, bis zum Pflichtumtausch
Ausstellungsjahr Tag, bis zu dem der Führerschein umgetauscht sein muss
1999 bis 2001 19.01.2026
2002 bis 2004 19.01.2027
2005 bis 2007 19.01.2028
2008 19.01.2029
2009 19.01.2030
2010 19.01.2031
2011 19.01.2032
2012 bis 18.01.2013 19.01.2033

Antragstellung

Wir empfehlen die Antragstellung über unser Onlineverfahren "Führerschein-Umtausch". Sie müssen nicht bei der Führerscheinstelle vorsprechen und Sie bekommen Ihren neuen Führerschein bequem per Post nach Hause gesandt.

Online beantragen über unseren Online-Formularassistenten:

  1. Lesen Sie bitte vorab das Merkblatt für die Online-Beantragung.
  2. Sie müssen sich für diesen Online-Antrag nicht registrieren.
  3. Unser neuer Ausfüllassistent hilft Ihnen beim Ausfüllen Ihres Antrags.
  4. Nach dem Absenden Ihres Online-Antrags finden Sie auf der Übersichtsseite ein bereits vorausgefülltes Foto-/Unterschriftsblatt.
    Drucken Sie dieses aus, unterschreiben Sie es und schicken Sie es mit den weiteren Unterlagen wie das biometrische Lichtbild per Post an die Führerscheinstelle.
  5. Sie bekommen eine eindeutige Auftragsnummer, beginnend mit "muci-".
    Bei Rückfragen geben Sie bitte immer diese Auftragsnummer mit an.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Antragstellung, zu den notwendigen Antragsunterlagen und Gebühren erhalten Sie in der Dienstleistung "Führerschein in EU-Kartenführerschein umtauschen":